Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

Jeder dritte Autofahrer will Versicherer oder Tarif wechseln

Kfz-Versicherung: Hohe Wechselbereitschaft der Autofahrer

04.10.2010, 16:16 Uhr | bv mit AFP, AFP, t-online.de

Jeder dritte Autofahrer will Versicherer oder Tarif wechseln. Ein Drittel der Autofahrer denkt über einen Versicherungs- oder Tarifwechsel nach (Foto: imago)

Ein Drittel der Autofahrer denkt über einen Versicherungs- oder Tarifwechsel nach (Foto: imago) (Quelle: imago images)

Jeder dritte Autofahrer denkt über den Wechsel zu einem neuen Kfz-Versicherer oder in einen anderen Tarif nach. Damit sei die Wechselbereitschaft unter den deutschen Fahrzeughaltern unverändert hoch, teilte der Versicherer unter Berufung auf eine repräsentative Online-Umfrage der VHV in Kooperation mit dem IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung mit. Vor allem jüngere Autofahrer seien offen für einen Anbieter- oder Tarifwechsel: Vier von zehn Versicherten zwischen 20 und 39 Jahren planten eine Kündigung oder eine Vertragsänderung.

Im Herbst beginnt die Wechselsaison bei den Autoversicherungen. Meist müssen Versicherte bis zum Stichtag 30. November bei ihrem Anbieter kündigen, wenn sie zum neuen Jahr ihren Versicherer wechseln wollen.

Viele Autofahrer mit dem Versicherer unzufrieden

Rund 44 Prozent der Autofahrer dächten über einen Versicherungswechsel nach, weil sie von ihrem bisherigen Anbieter enttäuscht worden seien, teilte die VHV mit. Der Anteil der Unzufriedenen habe damit um acht Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr zugenommen. Männer seien dabei unzufriedener mit ihrem Versicherer (46 Prozent) als Frauen (40 Prozent).

Durch einen Anbieterwechsel ließen sich teils mehrere hundert Euro sparen, teilte das Internet-Tarifportal Toptarif mit. So habe es bei einem Anbietervergleich etwa für einen Kombi von Opel Preisunterschiede von 478 Euro zwischen den günstigsten und dem teuersten Versicherer gegeben. Bei einem ähnlichen Vergleich für einen Kleinwagen hätten sich Preisdifferenzen von bis zu 380 Euro gezeigt.

Tarife unterscheiden sich nicht nur beim Preis

Die Preisunterschiede zwischen den Versicherern nähmen damit weiter zu. Allerdings sollten Verbraucher auch immer genau darauf achten, welche Leistungen in ihren Versicherungspolicen enthalten seien. Häufig bieten Versicherer einen Klassik-Tarif zu höheren Preisen mit besseren Leistungen an, daneben aber auch günstigere Tarife, bei denen die Kunden mit Einschränkungen rechnen müssen. So können Leistungen ausgeschlossen oder ein Rückkauf von Erstattungen zur Rabattrettung unmöglich sein.

Nutzen Sie unseren Versicherungsvergleich, um einen günstigeren Autoversicherungstarif zu finden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal