Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

Krankenkassen-Zusatzbeitrag: Schnell noch nachzahlen

...

Zusatzbeiträge: Schnell noch nachzahlen

09.03.2011, 17:13 Uhr | dpa-tmn, dpa-tmn, t-online.de

Krankenkassen-Zusatzbeitrag: Schnell noch nachzahlen. Zusatzbeiträge: DAK leidet unter säumigen Zahlern (Foto: dpa)

Zusatzbeiträge: DAK leidet unter säumigen Zahlern (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Wer den Zusatzbeitrag bei seiner gesetzlichen Krankenkasse bisher nicht gezahlt hat, sollte das schnell nachholen. Verbraucherschützer weisen darauf hin, dass mit der angekündigten Pfändung hohe Kosten verbunden sind. Hunderttausende Versicherte haben den Zusatzbeitrag bisher nicht bezahlt - aus Protest oder weil sie kein Geld übrig haben. Bei ihnen wollen die Kassen nun mittels Pfändung an ihr Geld kommen.

Julia Nill von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg sagte: "Die Rechtslage ist eindeutig. Die Zusatzbeiträge müssen bezahlt werden." Auch Hartz-IV-Empfänger seien davon nicht ausgenommen. Da aber viele Versicherte den Zahlungsaufforderungen bisher nicht nachgekommen sind, haben betroffene Kassen wie die DAK und die City BKK nun die Daten der säumigen Kunden an die zuständigen Hauptzollämter weitergegeben. Sie sollen die seit Monaten fälligen Außenstände eintreiben und in einem letzten Schritt notfalls Gehälter oder Renten pfänden.

Hohe Gebühren bei Pfändung

Wer sich bisher geweigert hat, den Zusatzbeitrag zu bezahlen, müsse mit hohen Nachforderungen rechnen. Bei einem Zusatzbeitrag von acht Euro im Monat schulde ein Versicherter seiner Kasse für das vergangene Jahr 96 Euro. Zusammen mit den Mahnkosten könnten die Forderungen aber auch schnell auf das Doppelte anwachsen, sagte Nill.

In der Regel könnten sich Versicherte mit ihren Krankenkassen aber einigen. "Möglicherweise kann eine Ratenzahlung für die Forderungen vereinbart werden." Auch eine Stundung der offenen Beträge sei denkbar. Generell könnten sich die Versicherten gegen Zusatzbeiträge nur mit einem Kassenwechsel wehren. Da viele Krankenkassen bisher keine Zusatzbeiträge erheben, spart ein Wechsel auf einfache Weise Geld.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
NIVEA MEN: unkomplizierte Pflege für moderne Männer
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018