Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

Kfz-Versicherung wechseln

Cabrio günstig versichern - Mehr Fahrspaß, weniger Kosten

Rund 1,7 Millionen deutsche Autofahrer besitzen ein Cabrio – Tendenz steigend. Die Kfz-Versicherung für den "Offenen" fällt häufig günstiger aus als für herkömmliche Fahrzeuge mit Blechdach. Saisonkennzeichen spart bis zu 45% bei der Kfz-Versicherung Der Grund für die Unterschiede: Cabrios fallen meistens in eine günstigere Typklasse, da sie – häufig als Zweitwagen – besonders sorgsam und nur über einen relativ kurzen Zeitraum (Sommer) bewegt werden. Dennoch gibt es teils beträchtliche Unterschiede von Versicherer zu Versicherer, sodass der übliche Vergleichsaufwand nicht ausbleibt. ... mehr

Rund 1,7 Millionen deutsche Autofahrer besitzen ein Cabrio – Tendenz steigend.

Kündigungsfrist - Nicht immer gilt der 30. November

Wer seine Kfz-Versicherung wechseln möchte, muss die Kündigungsfrist des aktuellen Anbieters beachten. Zuweilen stellt sich hier ein kleines Chaos ein: Die meisten Gesellschaften verlangen die Kündigung bis zum 30. November, bei anderen gilt jedoch ein anderes Datum. ... mehr

Wer seine Kfz-Versicherung wechseln möchte, muss die Kündigungsfrist des aktuellen Anbieters beachten.

Zusatzleistungen bei der Kfz-Versicherung - Welche sich lohnen

Kfz-Versicherungen können heutzutage durch Zusatzleistungen ergänzt werden. Doch nicht immer lohnt sich der Aufpreis auf den Grundtarif. Vertragsbestandteile wie der Rabattschutz oder der Schutzbrief bei Pannen gelten jedoch mittlerweile als sehr empfehlenswert oder gar unabdingbar. Pannenschutzbrief geht über Automobilclub-Leistungen hinaus Die Tatsache, dass der Kasko- und Haftpflichtschutz heute mehr denn je modular zusammengestellt wird, erleichtert nicht gerade die Suche im dichten Tarifdschungel. ... mehr

Kfz-Versicherungen können heutzutage durch Zusatzleistungen ergänzt werden.

Zubehörteile - Achten Sie auf ausreichenden Versicherungsschutz

Wer sein Fahrzeug mit optional erhältlichen Zubehörteilen aufwertet, muss die Kfz-Versicherung davon unbedingt unterrichten. Andernfalls könnte diese im Schadensfall die Abgeltung eventueller Schäden verweigern. Versicherung muss informiert werden Tuning liegt voll im Trend. Damit sind nicht nur die erkennbar aufgemotzten, tiefergelegten Sportwagen gemeint, sondern durchaus auch der Familien-Golf, der mit einem neuen Spoiler etwas sportlicher daherkommen soll. Der Umsatz mit Fahrzeug- Zubehörteilen brummt demnach wie selten zuvor. ... mehr

Wer sein Fahrzeug mit optional erhältlichen Zubehörteilen aufwertet, muss die Kfz-Versicherung davon unbedingt unterrichten.

Zahlungsweise - Verschiedene Möglichkeiten

Bei der Kfz-Versicherung stehen verschiedene Zahlungsweisen zur Auswahl. Am weitesten verbreitet ist der Einzug der Beiträge per Lastschriftverfahren. Wer seinen Beitrag jährlich in einer Summe bezahlt, kommt günstiger weg. Kfz-Versicherung: Beiträge werden im Voraus bezahlt In vielen Bereichen des Lebens bekommen Sie erst eine Leistung und dann eine Rechnung. Bei der Kfz-Versicherung ist das anders. Hier bezahlen Sie die Beiträge grundsätzlich im Voraus. Dabei stehen Ihnen verschiedene Zahlungsweisen offen. ... mehr

Bei der Kfz-Versicherung stehen verschiedene Zahlungsweisen zur Auswahl.

Prämienhöhe - Welche Faktoren ausschlaggebend sind

Die Prämienhöhe der Kfz-Versicherung fällt je nach persönlichen und regionalen Faktoren ganz unterschiedlich aus und auch das Fahrzeugmodell ist entscheidend. Versicherte können mit einigen Faktoren eine Prämiensenkung erwarten. Doch welche Kriterien beeinflussen die Prämienhöhe und was können Versicherte tun, um sie noch mehr zu senken? Prämienhöhe der Kfz-Versicherung: Welche Faktoren zählen Je mehr prämiensenkende Faktoren vorliegen, desto geringer fällt auch die Höhe der Versicherungsbeiträge aus. ... mehr

Die Prämienhöhe der Kfz-Versicherung fällt je nach persönlichen und regionalen Faktoren ganz unterschiedlich aus und auch das Fahrzeugmodell ist entscheidend.

Geschlechtsneutrale Tarife bei der Kfz-Versicherung

Bis heute haben Kfz-Versicherungen in ihren Tarifen das jeweilige Geschlecht der Versicherungen in die Berechnung der Prämienhöhe einbezogen. Die geschlechtsneutrale Versicherung wird allerdings ab dem 21.12.2012 zur Pflicht werden. Der Europäische Gerichtshof hat hierfür ein Grundsatzurteil gefällt. Demnach dürfen Versicherer ab diesem Zeitpunkt nicht mehr nach Geschlecht unterscheiden, wenn es um die Prämienhöhe geht. ... mehr

Bis heute haben Kfz-Versicherungen in ihren Tarifen das jeweilige Geschlecht der Versicherungen in die Berechnung der Prämienhöhe einbezogen.

Die vorläufige Deckung bei der Kfz-Versicherung

Die vorläufige Deckung dient in der Kfz-Versicherung zur Absicherung von Schadensfällen in der Zeit zwischen dem Autokauf und der endgültigen Anmeldung bei der Zulassungsstelle. Wer ein Auto erwirbt, muss dieses mindestens über eine Haftpflichtpolice versichern, und sobald der Versicherte die Deckungskarte erhält, beginnt die vorläufige Deckung. Wichtig ist hier zu wissen, dass der Versicherungsschutz nur gilt, wenn die erste Prämie fristgerecht bezahlt wird. ... mehr

Die vorläufige Deckung dient in der Kfz-Versicherung zur Absicherung von Schadensfällen in der Zeit zwischen dem Autokauf und der endgültigen Anmeldung bei der Zulassungsstelle.

Leistungspflicht - Wann sind Versicherer davon befreit?

Grundsätzlich hat der Anbieter einer Kfz-Versicherung im Schadensfall eine vertraglich zugesicherte Leistungspflicht. Im Klartext: Er muss die Leistung, für die Sie bezahlen - den Kfz-Versicherungsschutz - auch erbringen. Unter bestimmten Voraussetzungen kann der Versicherer seine Leistung jedoch versagen. Alkohol und Drogen sind tabu Ein klassisches Beispiel der Leistungspflichtverweigerung ist der Drogen- und Alkoholkonsum. Vor allem Fahranfänger müssen beachten, dass Alkohol am Steuer bis zum 21. Lebensjahr absolut tabu ist. ... mehr

Grundsätzlich hat der Anbieter einer Kfz-Versicherung im Schadensfall eine vertraglich zugesicherte Leistungspflicht.

Schadenrückkauf - Sichern Sie Ihre Schadensfreiheitsklasse

Ein Schadenrückkauf von Ihrer Kfz-Versicherung kann die Veränderung der Schadenfreiheitklasse abwenden. Unter bestimmten Voraussetzungen kann sich ein solcher "Deal" für den Versicherungsnehmer lohnen. So funktioniert der Schadenrückkauf Die allgemeine Vorgehensweise in einem Schadensfall ist bekannt: Sie melden Ihrer Kfz-Versicherung einen Schaden und werden im Zuge dessen in Ihrer Schadenfreiheitsklasse zurückgestuft. Fortan müssen Sie – sofern Sie keinen Rabattschutz genießen – einen höheren Versicherungsbetrag leisten. ... mehr

Ein Schadenrückkauf von Ihrer Kfz-Versicherung kann die Veränderung der Schadenfreiheitklasse abwenden.

Typklassen 2012 - Die wichtigsten Veränderungen

Nur ein kleiner Teil der deutschen Kfz-Versicherungsnehmer ist von der neuen Einteilung der Typklassen 2012 betroffen: Bei etwa zwei Dritteln der zugelassenen Fahrzeugmodelle wird es zu keiner Veränderung kommen. Die von den Veränderungen betroffenen Fahrzeugbesitzer müssen in den meisten Fällen ihren Wagen um eine Typklasse nach oben oder unten korrigieren lassen. Typklassen 2012: Für die meisten Autofahrer bleibt alles beim Alten In der Vollkaskoversicherung bleibt für 62%, in der Teilkasko für 66% der Versicherten alles beim Alten. ... mehr

Nur ein kleiner Teil der deutschen Kfz-Versicherungsnehmer ist von der neuen Einteilung der Typklassen 2012 betroffen: Bei etwa zwei Dritteln der zugelassenen Fahrzeugmodelle wird es zu keiner Veränderung kommen.

Sondereinstufung - Fahrpraxis sorgt für Vergünstigungen

Grundsätzlich ist die Schadenfreiheitsklassen-Einstufung einer Kfz-Versicherung klar geregelt. Immer mehr Versicherer bieten jedoch auf Anfrage Sondereinstufungen an, bei denen beispielsweise Fahranfänger unter bestimmten Voraussetzungen zu deutlich günstigeren Konditionen versichert werden können. Besonders Fahranfänger können sparen Im Rahmen solcher Sondereinstufungen weichen die Versicherer von ihren eigenen Tabellen in begründeten Einzelfällen ab. Beispiel Fahranfänger: Wer noch keine Fahrpraxis vorweisen kann, wird in der Regel in der Klasse 0 eingestuft. ... mehr

Grundsätzlich ist die Schadenfreiheitsklassen-Einstufung einer Kfz-Versicherung klar geregelt.

Rückstufung - In welcher Klasse Sie nach einem Unfall landen
Rückstufung - In welcher Klasse Sie nach einem Unfall landen

Die Rückstufung in der Schadenfreiheitsklasse Ihrer Kfz-Versicherung nach einem Unfall geht zwangsläufig mit einer höheren Prämie einher. Dementsprechend müssen Sie sich gerade bei kleineren Schäden... mehr

Wir erklären, wann die Schadensregulierung sinnvoll ist und wann eher nicht.

Insassenschutz - Lohnt sich diese Leistung der Kfz-Versicherung?

Der so genannte Insassenschutz ist als eine freiwillige Zusatzabsicherung zur herkömmlichen Kfz-Versicherung zu verstehen. Getreu der Bezeichnung deckt er Personenschäden an allen Mitinsassen eines Unfallfahrzeugs ab. Grundlegendes Konzept gilt als überholt Durch einen Insassenschutz sollen Schäden und die damit verbundenen finanziellen Folgeaufwendungen abgesichert werden, die Ihren Beifahrern nach einem selbst herbeigeführten Unfall entstehen könnten. ... mehr

Der so genannte Insassenschutz ist als eine freiwillige Zusatzabsicherung zur herkömmlichen Kfz-Versicherung zu verstehen.

Mallorca-Police - Sollte sie extra abgeschlossen werden?

" Mallorca-Police" ist die umgangssprachliche Bezeichnung für eine Kfz-Zusatzversicherung, die für die Nutzung eines Mietwagens im Ausland abgeschlossen werden kann. Dieser Extra-Schutz wird für deutsche Autobesitzer gültig, wenn sie bei Urlaubs- und Geschäftsreisen im Ausland einen Mietwagen benötigen. Aufgrund der Vorliebe der deutschen Urlauber für die Baleareninsel Mallorca ist die etwas flapsige Bezeichnung mit der Zeit ins Fachjargon der Mietwagenanbieter übergegangen. ... mehr

"Mallorca-Police" ist die umgangssprachliche Bezeichnung für eine Kfz-Zusatzversicherung, die für die Nutzung eines Mietwagens im Ausland abgeschlossen werden kann.



shopping-portal