Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

Berufsunfähigkeitsversicherung - Sichern Sie sich richtig ab

Berufsunfähigkeitsversicherung: Sichern Sie sich richtig ab

08.02.2012, 09:54 Uhr | tl (CF) / mmg

Berufsunfähigkeitsversicherung - Sichern Sie sich richtig ab. Berufsunfähigkeit: Sichern Sie sich frühzeitig ab (Quelle: imago images)

Berufsunfähigkeit: Sichern Sie sich frühzeitig ab (Quelle: imago images)

Wer heutzutage keine Berufsunfähigkeitsversicherung hat und tatsächlich psychisch oder körperlich erkrankt, steht oftmals vor großen finanziellen Problemen. Wir geben Ihnen daher die wichtigsten Informationen, warum eine private Berufsunfähigkeitsversicherung so wichtig ist und nennen Ihnen außerdem mögliche Alternativen.

Kurz erklärt: Eine Berufsunfähigkeitsversicherung soll zahlen, wenn jemand aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten, folglich kein Geld mehr verdienen kann. Umfragen bestätigen jedoch, dass es nicht sonderlich leicht ist, ausreichenden Berufsunfähigkeitsschutz zu erhalten, so die "Stiftung Warentest". Oftmals gelten Antragsteller den Versicherern schon dann als zu krank, wenn sie an Asthma oder bestimmten Allergien, wie Heuschnupfen, leiden. Auch die Angabe von "risikoreich" eingestuften Berufen, machen es Antragstellern nicht immer leicht.

Berufsunfähigkeitsversicherungsantrag - Bleiben Sie hartnäckig

Dennoch sollten Sie unbedingt versuchen, sich zu versichern, um im Falle der Berufsunfähigkeit massiven Geldsorgen vorzubeugen, rät "Stiftung Warentest". So schaffen es hartnäckige Interessenten oft trotz problematischen Berufs- oder bestimmten Vorerkrankungen zu einem akzeptablen Vertrag. Bemühen Sie sich daher bei mehreren Anbietern gleichzeitig und vergleichen Sie die jeweiligen Konditionen. (Der Vergleich von Krankenkassen lohnt sich)

Psychische Erkrankungen häufigster Grund für Berufsunfähigkeit

Heutzutage sind psychische Erkrankungen die häufigste Ursache für eine Invalidität, also eine Erwerbsunfähigkeit, wie die sueddeutsche.de unter Berufung auf Zahlen der "Deutschen Rentenversicherung Bund" berichtet. Jeder dritte Mann und jede zweite Frau, der oder die berufsunfähig sind, leidet an Depressionen, an Burn-Out oder ist schlichtweg überfordert. Zweithäufigster Grund für Erwerbsunfähigkeit sind Skelett- oder Muskelerkrankungen.

Warum die gesetzliche Erwerbsminderungsrente allein nicht ausreicht

In Anbetracht des größeren Risikos einer psychischen Erkrankung in der heutigen Gesellschaft ist eine zusätzliche Berufsunfähigkeitsversicherung umso wichtiger. Denn berufsunfähige Menschen bekommen an gesetzlicher Erwerbsminderungsrente im Schnitt lediglich einen Vollbetrag zwischen 560 und 640 Euro monatlich, so die "Deutsche Rentenversicherung Bund". Außerdem wird die gesetzliche Erwerbsminderungsrente in vielen Fällen abgelehnt. Berufsunfähige Menschen können dann zwar Arbeitslosengeld II beantragen, müssen finanziell jedoch mit weitaus weniger auskommen, wenn sie sich nicht entsprechend abgesichert haben.

Krankheit verschwiegen - Muss die Versicherung trotzdem zahlen?

Passen Sie die Berufsunfähigkeitsversicherung Ihrer Situation an

Was häufig bei bereits bestehenden Berufsunfähigkeitsversicherungen vergessen wird, ist die Anpassung an steigende Vermögensverhältnisse: „Viele wiegen sich in einer Scheinsicherheit. Sie schließen die Versicherung nach dem Berufseinstieg ab, vergessen dann aber, dass sich das Einkommen und der Lebensstandard weiterentwickeln“, so der Finanzexperte Arndt Stiegeler gegenüber dem "Handelsblatt".

Alternativen zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Dem Versicherungsmakler Michael Reeg zufolge besteht auch eine Alternative zur relativ teuren Berufsunfähigkeitsversicherung: „Eine weitere Einsparungsmöglichkeit wäre der Abschluss einer Erwerbsunfähigkeitspolice oder einer Grundfähigkeitspolice."

Doch Achtung: Diese sind wesentlich günstiger als eine Berufsunfähigkeitsversicherung, allerdings ist es im Schadensfall deutlich schwieriger, die Leistungen einzufordern. Denn die Policen werden erst wirksam, wenn überhaupt kein Beruf mehr ausgeübt werden kann, so Reeg gegenüber dem "Handelsblatt". (So stellen Sie Ihren Rentenantrag bei der VBL)

Versicherung trotz Risikogruppe - Dread-Disease-Police

Nicht zuletzt haben Sie die Möglichkeit eine sogenannte Dread-Disease-Police abzuschließen. So können Sie gezielt Risiken wie Krebs oder einen Schlagabfall absichern. Eine monatliche Rente werden Sie jedoch hierbei nicht bekommen, sondern einen vorab ausgehandelten Betrag - egal ob Sie noch arbeitsfähig sind oder nicht.

Wichtiger Tipp: Bei Versicherungen kommt es so gut wie immer auf den Einzelfall an, daher ist es ratsam, sich von einem Versicherungsmakler oder einem Experten beraten zu lassen, der speziell auf Ihre Bedürfnisse eingeht. (Altersvorsorge für Frauen: Hier lauern Rentenfallen)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid Tarif aktivieren & 10 GB Daten geschenkt bekommen
schnell zugreifen bei congstar
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe