Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

Krankenkassenbeiträge: Gesundheitsminister Daniel Bahr gegen Senkung

Minister Bahr gegen Senkung der Krankenkassenbeiträge

21.05.2012, 12:05 Uhr | dpa-AFX, dapd, dpa-AFX, dapd, t-online.de

Krankenkassenbeiträge: Gesundheitsminister Daniel Bahr gegen Senkung. Gesundheitsminister Bahr will an der aktuellen Beitragshöhe festhalten (Quelle: dapd)

Gesundheitsminister Bahr: Krankenkassen sollen Mitglieder Prämien zahlen (Quelle: dapd)

Doch keine Senkung der Krankenkassenbeiträge: Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) hat sich gegen eine Senkung des Krankenkassenbeitrags ausgesprochen. Trotz der Überschüsse im Gesundheitsfonds gebe es dafür keinen Spielraum, sagte Bahr dem "Reutlinger General-Anzeiger". Der Beitragssatz liegt derzeit bei 15,5 Prozent.

Bei ihrem Amtsantritt 2009 habe die schwarz-gelbe Regierung ein Milliardendefizit übernommen. "Ich bin froh, dass wir jetzt bei einem Gesamtvolumen von 185 Milliarden Euro einen kleinen Puffer von zwei Prozent haben", sagte Bahr. Dieser werde helfen, dass die Beiträge bei einer Konjunkturdelle nicht gleich wieder steigen müssten.

Bahr: Zusatzbeiträge kaum ein Thema

Der Minister erwartet außerdem, dass es für die Mitglieder der gesetzlichen Kassen in diesem Jahr voraussichtlich keine oder nur geringfügige Zusatzbeiträge geben wird. Er gehe davon aus, dass dies 2012 im Gesundheitswesen kaum ein Thema sein werde.

Im Vorjahr hätten die meisten Krankenkassen wegen der guten wirtschaftlichen Lage ihre finanzielle Situation verbessert. Auch derzeit sei die Lage stabil, sagte Bahr. Krankenkassen, die bisher Zusatzbeiträge verlangten, haben diese zu Jahresbeginn abgeschafft oder tun dies in den nächsten Wochen. Schon im kommenden Jahr könnte es jedoch ein Comeback des ungeliebten Zusatzbeitrags geben.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal