Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

Unisex-Risikolebensversicherung: Für Männer billiger

Unisex-Risikolebensversicherung: Für Männer billiger

18.10.2012, 09:30 Uhr | ks (CF)

Ab dem 21. Dezember 2012 gelten die neuen Unisex-Tarife bei Versicherungsbeiträgen. Und gerade für eine Risikolebensversicherung können sich hierbei Männer künftig auf niedrigere Beiträge einstellen. Aber auch jetzt gehen Versicherungen in die Preisoffensive.

Männer zahlen bei Risikolebensversicherung weniger

Der Europäische Gerichtshof hat beschlossen, dass ab dem 21. Dezember 2012 Versicherungen keine unterschiedlichen Prämien für Männer und Frauen verlangen dürfen. So lautet das sogenannte Unisex-Urteil, wie das "Handelsblatt" berichtet. Dieser Richterspruch bedeutet zwar, dass vor allem Frauen bei Versicherungsbeiträgen günstiger wegkommen. Schließlich zahlten sie bisher oft mehr als Männer. Es gibt dann aber auch Versicherungen, bei denen Männer weniger zahlen – so etwa bei der Risikolebensversicherung.

Die für Frauen bisher relativ günstigen Beiträge bei dieser Versicherungsleistung liegen darin begründet, dass ihre Lebensspanne statistisch länger ist als die von Männern. Das Sterberisiko ist geringer. Durch die neuen Unisex-Tarife ist hingegen eine Mischrechnung fällig, nach der Männer zukünftig weniger zahlen müssen. Laut Stiftung Warentest kann die Versicherungsprämie für Männer hier dank der Unisex-Tarife um bis zu 22 Prozent günstiger ausfallen.

Unisex-Tarife spornen Versicherungswettbewerb an

Diese Vergünstigungen beim Abschluss einer Risikolebensversicherung machen sich für Männer nicht unbedingt erst ab Ende Dezember, sondern schon jetzt bemerkbar. Unternehmen wie Cosmos Direkt sollen schon jetzt in die Preisoffensive gehen. Männer zahlen ab dem 27.09.2012 durchschnittlich 21 Prozent weniger für eine Risikolebensversicherung, wie der Cosmos-Vorstandschef Peter Stockhorst im "Handelsblatt" erwähnt. Weitere marktführende Versicherer sind die R+V und die Hannoversche Leben. (Unisex-Tarife: Auswirkungen auf die Kfz-Versicherung)

Wirtschaft.t-online.de: Verbraucher sollten Unisex-Tarife genau prüfen

Neuverträge beachten

Haben Sie aber schon eine laufende Risikolebensversicherung, sollten Sie aufpassen, sofern Sie Ihre bisherigen Konditionen beibehalten möchten. Denn durch Neuverträge stellen Sie auf Unisex um. Wenn Sie zum Beispiel die Gesamtsumme Ihrer Risikolebensversicherung steigern wollen, kann dies als Neuabschluss gültig sein. "Nur wenn im Vertrag ausdrücklich eine Option auf Veränderung mit eingebaut ist, gelten weiterhin die alten Regeln", so der Versicherungsmathematiker Jürgen Strobel vom Institut für Versicherungswesen an der Fachhochschule Köln bei der Stiftung Warentest. (Risikolebensversicherung: Vor- und Nachteile)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal