Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

Unisex-Tarife Ende 2012: Berufsunfähigkeitsversicherung

Unisex-Tarife Ende 2012: Berufsunfähigkeitsversicherung

09.11.2012, 14:38 Uhr | wp (CF)

Unisex-Tarife Ende 2012: Berufsunfähigkeitsversicherung. Je früher Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, desto niedriger sind die Beiträge (Quelle: imago images)

Je früher Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, desto niedriger sind die Beiträge (Quelle: imago images)

Ab Ende Dezember 2012 dürfen Versicherungen nur noch Unisex-Tarife anbieten. Welche Auswirkungen das auf die Berufsunfähigkeitsversicherung hat und ob und wann Sie eine solche Versicherung abschließen sollten, erfahren Sie hier.

Berufsunfähigkeitsversicherung: Auswirkungen der Unisex-Tarife

Laut eines Urteils des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) aus dem Jahr 2011 ist das Berücksichtigen des Geschlechts als Risikofaktor bei Abschluss einer Versicherung diskriminierend. Nach dem 21. Dezember 2012 dürfen Versicherungen daher nur noch Unisex-Tarife anbieten, die keine unterschiedlichen Beiträge für Männer und Frauen vorsehen. Versicherungen, die vor diesem Stichtag abgeschlossen wurden, bleiben davon jedoch unberührt.

Bislang zahlten Frauen meist einen höheren Beitrag für eine Berufsunfähigkeitsversicherung als Männer, da sie nicht nur eine höhere Lebenserwartung, sondern auch das statistisch höhere Risiko einer Arbeitsunfähigkeit aufweisen. Daraus ergaben sich geschlechtsspezifische Tarifunterschiede von bis zu 39 Prozent. Durch die Einführung der neuen Unisex-Tarife werden Männer bei Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung nach dem 21.12.2012 definitiv tiefer in die Tasche greifen müssen als bislang. Für sie könnten die Kosten um bis zu 10 Prozent steigen. Ob dafür die Frauen zukünftig weniger für den Versicherungsschutz aufwenden müssen, bleibt abzuwarten, da einige Versicherungen die Kosten für die Neuberechnung der Beiträge sowie einen Sicherheitspuffer auf die Tarife und damit den Versicherungsnehmer umlegen werden. Es wird deswegen mit einem insgesamt höheren Beitragsniveau gerechnet.

Warum und wann Sie eine Versicherung abschließen sollten

Laut einer von der Gothaer Versicherung in Auftrag gegebenen Studie, die im März 2012 veröffentlicht wurde, besitzen nur 42 Prozent der Frauen und 61 Prozent der Männer eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Statistisch ist aber jeder vierte Berufstätige vor dem Erreichen des Rentenalters nicht mehr Lage, seinen Beruf auszuüben und gilt damit als berufsunfähig. Ist dies der Fall, erhalten die Betroffenen die gesetzliche Rente bei Erwerbsminderung, die jedoch meist sehr gering ausfällt. Hinzu kommt, dass Menschen heute vor allem aufgrund psychischer Leiden aus dem Beruf ausscheiden und daher jede Berufsgruppe betroffen sein kann. Deshalb ist eine zusätzliche private Absicherung durch eine Berufsunfähigkeitsrente zu empfehlen. (Unfallversicherung: Durch Unisex-Tarife für Frauen teurer)

Wirtschaft.t-online.de: Verbraucher sollten Unisex-Tarife genau prüfen

Früher Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt sich aus

Durch die Einführung der Unisex-Tarife auch bei der Berufsunfähigkeitsversicherung im Dezember 2012 sollten Sie als Mann darüber nachdenken, noch vor diesem Termin eine solche Versicherung zu den noch günstigeren Tarifen abzuschließen. Da Verträge, die vor dem Stichtag abgeschlossen wurden, nicht neu berechnet werden müssen, können Sie bis zum Ende Ihrer Erwerbstätigkeit von den günstigeren Beiträgen profitieren. Frauen können entweder auf die Einführung der Unisex-Tarife warten oder Sie erkundigen sich bei Ihrer Versicherung, ob Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung jetzt abschließen können, bei der die Beiträge im Dezember den neuen Unisex-Tarifen angepasst werden. Generell gilt: Je niedriger Ihr Eintrittsalter bei Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung ist, desto niedriger sind auch die Beiträge. (Unisex-Risikolebensversicherung: Für Männer billiger)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal