Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen > Krankenversicherung >

Pflegeversicherung: Vorsorge für eine gute Versorgung

Krankenversicherung  

Private Pflegeversicherung für bessere Pflegeleistungen

26.02.2014, 13:46 Uhr | us (TP)

Zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel, so ließen sich die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung mit einem bekannten Sprichwort beschreiben. Informieren Sie sich hier zum Thema.

Was leistet die Pflegeversicherung?

Die 1995 als Pflichtversicherung in Deutschland eingeführte Pflegeversicherung ist nicht bedarfsdeckend. Das ist auch nicht ihre Aufgabe, denn sie ist als Budgetierungssystem gestaltet, das nur Zuschüsse zum Pflegeaufwand leistet. Für pflegebedürftige Menschen bedeutet das, dass sie die entstehenden Kosten zu einem großen Teil selbst tragen, ihre Angehörigen belasten oder auf Leistungen verzichten müssen. In vielen Fällen kommt es zu einer Kombination aus Eigenleistungen, Sozialhilfeleistungen und Beiträgen der Angehörigen.

Private Pflegeversicherung: die individuelle Vorsorge

In die Gestaltung der privaten Pflegeversicherung fließen Ihre individuellen Wünsche ein. Unter anderem haben Sie die Wahl zwischen der Pflegerentenversicherung, der Pflegekostenversicherung und der Pflegetagegeldversicherung. Über die Auswahl der Versicherungsform hinaus genießen Sie Gestaltungsfreiheit bezüglich der Höhe der Versicherungsleistungen. Der Leistungszeitpunkt hingegen ist in der Regel abhängig von der Feststellung einer Pflegestufe in der gesetzlichen Pflegeversicherung.

Die Pflegerentenversicherung ist mit einer Lebensversicherung vergleichbar. Ihre Leistung besteht in der Zahlung einer Pflegerente bei Eintritt der Pflegebedürftigkeit. Eine Erhöhung der Pflegeleistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung erlangen Sie mit der Pflegekostenversicherung. Über diese Leistungen hinaus geht die Pflegetagegeldversicherung in Form eines Tagegeldes in der vertraglich vereinbarten Höhe für jeden Tag der Pflegebedürftigkeit. Die Leistung erhalten Sie sowohl bei häuslicher Pflege durch Familienangehörige, wie auch bei vollstationärer Pflege.

Pflege-Bahr mit staatlicher Förderung

Eine Besonderheit stellt die staatlich geförderte Pflegeversicherung dar. Bei einem monatlichen Mindestbeitrag von 15 Euro erhalten Sie jährlich einen staatlichen Zuschuss von 60 Euro zu den Versicherungsbeiträgen. Die Leistung der sogenannten Pflege-Bahr Versicherung ist ein zusätzliches monatliches Pflegegeld bis zum doppelten Betrag der gesetzlichen Pflegeleistungen. Die Pflege-Bahr-Versicherung darf nicht von Vorerkrankungen abhängig sein und keine Zuschläge für ein erhöhtes Risiko erheben.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal