Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

"FAZ": Gesetzliche Krankenkassen verdoppeln Verluste

Bericht: Millionen-Defizit  

Gesetzliche Kassen verdoppeln Verluste

30.08.2014, 15:42 Uhr | dpa-AFX, AFP

"FAZ": Gesetzliche Krankenkassen verdoppeln Verluste. Verluste bei den gesetzlichen Kassen: Trotz der Gewinne der AOK fällt das Defizit hoch aus (Quelle: dpa)

Verluste bei den gesetzlichen Kassen: Trotz der Gewinne der AOK fällt das Defizit hoch aus (Quelle: dpa)

Die gesetzlichen Krankenkassen haben ihre Verluste im zweiten Quartal mehr als verdoppelt. Nach 270 Millionen Euro im ersten Quartal habe der Fehlbetrag nun bei 620 Millionen Euro gelegen, berichtete die "Frankfurter Allgemeine Zeitung".

Die Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) und die Knappschaft konnten ihre Überschüsse demnach zwar auf fast 290 Millionen Euro ausbauen. Ein kräftiges Minus von gut 680 Millionen Euro erzielten jedoch die Ersatzkassen, zu denen unter anderem die Barmer GEK, DAK-Gesundheit und die Techniker Krankenkasse gehören.

Bei den Betriebs- und Innungskrankenkassen belief sich der Fehlbetrag auf insgesamt 230 Millionen Euro. Wegen der stetig steigenden Gesundheitskosten hatten Experten die Verluste vieler Kassen bereits seit längerem erwartet.

Verband erwartet Unterfinanzierung

Der Ersatzkassenverband erklärte nach Angaben der Zeitung, es sei "wahrscheinlich, dass es in 2014 zu einer GKV-weiten leichten Unterfinanzierung der Krankenkassen" komme, weil die Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds nicht reichten. Allerdings verfügen die Krankenkassen demnach derzeit über unterschiedlich verteilte Rücklagen und Reserven von rund 16 Milliarden Euro, mit denen sie Fehlbeträge ausgleichen könnten.

Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) wird im Wesentlichen finanziert durch die Beiträge von Arbeitnehmern und Arbeitgebern sowie durch Zuschüsse des Bundes in den Gesundheitsfonds.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed-Surfen mit TV für alle: viele Verträge, ein Preis!
jetzt Highspeed-Streamen mit der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe