Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen > Autofinanzen im Blick >

Opel in Bochum: Gericht entscheidet über Aus im Dezember

Opel in Bochum  

Gericht entscheidet über Aus im Dezember

30.09.2014, 15:00 Uhr | rtr , dpa-AFX

Opel in Bochum: Gericht entscheidet über Aus im Dezember . Rainer Einenkel war Betriebsratsvorsitzender im Bochumer Opel-Werk (Quelle: dpa)

Rainer Einenkel war Betriebsratsvorsitzender im Bochumer Opel-Werk (Quelle: dpa)

Im Streit zwischen dem Betriebsrat des Bochumer Werkes und dem Autobauer Opel um die Produktions-Verlagerung beim Modell Zafira kommt der Gerichtsentscheid für die Belegschaft im Ruhrgebiet vermutlich zu spät. Nach der Zeugenanhörung am Dienstag im Landgericht Darmstadt setzte der Vorsitzende Richter Werner Schäfer den Entscheidungstermin auf den 12. Dezember. Das ist genau der Tag, an dem in Bochum nach derzeitiger Planung das letzte Auto vom Band rollen soll.

Noch im Mai hatte der Bochumer Betriebsratsvorsitzende Rainer Einenkel gehofft, das Werk mit seiner Klage retten zu können. Seinerzeit war der Versuch gescheitert, den Streit gütlich beizulegen.

Einenkel wirft der Adam Opel AG vor, den Aufsichtsrat nicht korrekt über den Plan informiert zu haben, den Familienwagen Zafira von 2015 an im Stammwerk Rüsselsheim statt im Ruhrgebiet fertigen zu lassen. Dieser Beschluss besiegelte das Ende der Autofertigung in Bochum.

Mitarbeiter lehnten Tarifvertrag ab

Die Bochumer Opelaner hatten dem Sanierungsplan des Managements ihre Zustimmung verweigert. Als einzige Belegschaft in Deutschland stimmten sie mehrheitlich gegen einen mit der IG Metall ausgehandelten Tarifvertrag. Im Gegenzug für Zugeständnisse der Beschäftigten hatte Opel angeboten, die Fahrzeugfertigung erst Ende 2016 zu schließen.

Dies lehnte der Betriebsrat ab und hoffte, so einen Verzicht auf die Schließung zu erreichen. Die Konzernspitze in Detroit ließ sich jedoch nicht erweichen. Die Schließung der traditionsreichen Bochumer Fabrik ist neben zahlreichen neuen Automodellen ein wichtiger Bestandteil der Strategie des US-Konzerns, um das chronisch defizitäre Europa-Geschäft bis Mitte des Jahrzehnts in die Gewinnzone zu bringen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal