Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

Einbrüche: Einbruchschäden verursachen 500 Millionen Euro

...

Höchster Wert seit 1990  

Bericht: Einbrüche verursachen 500 Millionen Euro Schaden

03.04.2016, 09:12 Uhr | dpa

Einbrüche: Einbruchschäden verursachen 500 Millionen Euro. Die Versicherer mussten im vergangenen Jahr für Einbruchschäden so viel zahlen wie in den 1990er Jahren. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die Versicherer mussten im vergangenen Jahr für Einbruchschäden so viel zahlen wie in den 1990er Jahren. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Rund eine halbe Milliarde Euro Schäden haben Einbrecher in Deutschland im vergangenen Jahr verursacht. Das berichtet die "Welt am Sonntag". Die Zahlungen der Hausratversicherer an Opfer von Wohnungseinbrüchen überschritten demnach die 500-Millionen-Euro-Grenze.

Sie seien so hoch "wie seit Anfang der 90er Jahre nicht mehr" (1993: umgerechnet 562 Millionen Euro, damals 1,1 Milliarden D-Mark), berichtet die Zeitung unter Berufung auf Unternehmen der Versicherungsbranche.

3250 Euro im Schnitt pro Haushalt

Im Jahr 2014 betrug die Summe, die Versicherer für Einbruchschäden an ihre Kunden zahlten, demnach 490 Millionen Euro. Der durchschnittliche Schaden pro Haushalt habe bei 3250 Euro gelegen.

Erst vor wenigen Tagen hatte die "Welt" berichtet, für 2015 weise die Kriminalstatistik 167.136 erfasste Fälle von Wohnungseinbrüchen aus und damit 9,9 Prozent mehr als im Jahr davor. Das wäre der höchste Wert seit 1997 - damals wurden 182.009 Einbrüche registriert.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière stellt die neue Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) voraussichtlich im Mai offiziell vor. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) will danach laut "Welt am Sonntag" mehr Details präsentieren. Er fordere mehr Geld für Beratungsstellen der Polizei und "eine noch bessere staatliche Unterstützung für den Einbau von Sicherheitstechnik".

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome: Hard- ware-Set für 1 € statt 140 €*
jetzt bestellen bei der Telekom
Anzeige
Sinnliche Nachtwäsche: ver- spielt, verführerisch & sexy
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018