Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

Mit einer Risikolebensversicherung günstig die Familie absichern

...

Günstige monatliche Beiträge  

Mit einer Risikolebensversicherung die Familie absichern

05.10.2016, 16:06 Uhr | t-online.de

Mit einer Risikolebensversicherung günstig die Familie absichern. Damit die Familie glücklich bleibt: Eine Risikolebensversicherung federt vieles ab. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Damit die Familie glücklich bleibt: Eine Risikolebensversicherung federt vieles ab. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wer seine Angehörigen vor den finanziellen Folgen seines Todes schützen möchte, greift beizeiten zu einer Risikolebensversicherung. Schon mit kleinem Einsatz lassen sich eventuelle Geld-Lücken für die Hinterbliebenen schließen.

Doch was muss der Versicherungsnehmer beachten? Und welche Risiko-Police ist die beste? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Was wird über die Risikolebensversicherung versichert?

Eine Risikolebensversicherung zahlt an die Angehörigen, wenn der Versicherungsnehmer vor Ablauf der Laufzeit der Police verstirbt. Und auch nur dann. Anders als eine Kapitallebensversicherung werden keine Beiträge für den Erlebensfall angespart und später verzinst ausgeschüttet. Deshalb sind die monatlichen Beiträge für Risikolebensversicherungen im Vergleich deutlich günstiger. 

Stirbt der Versicherte, muss der Versicherung die Sterbeurkunde vorgelegt werden, damit die Versicherungssumme an den Begünstigten zur Auszahlung kommen kann. Ehepartnern und Kindern wird im Versicherungsfall die Versicherungssumme dann steuerfrei ausgezahlt.

Soll ich zusätzlich eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen?

Besonders attraktiv ist die Risikolebensversicherung, wenn sie gleichzeitig mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung kombiniert wird. Dabei kann der Versicherte nicht nur den Fall des Todes, sondern auch den Fall der Berufsunfähigkeit finanziell absichern. Tritt während der Versicherungslaufzeit Berufsunfähigkeit ein, wird eine monatliche Rente gezahlt.

Ehepaare sollten besser jeweils eine eigene Versicherung anstelle der verbundenen Risikolebensversicherung wählen. So können die Laufzeit und die Versicherungssumme individuell gewählt werden.

Für wen ist die Risikolebensversicherung empfehlenswert?

Wer allein als kinderloser Single lebt, braucht sie nicht. Die Risikolebensversicherung ist für Familien hingegen fast ein "Muss". Gerade der Hauptverdiener sollte seine Familie für den Fall des Todes absichern, da etwa Witwen- und Waisen-Renten finanzielle Lücken nicht füllen können.

Insbesondere wenn ein Haus abgezahlt werden muss, können die Leistungen der Risikolebensversicherung helfen. Banken nutzen Risiko-Policen nämlich oft als Sicherheit für Kredite. Mittlerweile machen viele Banken das Vorhandensein einer Risikolebensversicherung sogar zur Bedingung, bevor sie ein Baudarlehen vergeben.

Die Versicherung zahlt die volle Summe aus, selbst wenn der Versicherte bereits kurz nach Vertragsabschluss stirbt. Falls Sie unverheiratet in einer Beziehung leben, federt eine Risikolebensversicherung finanzielle Engpässe ebenfalls ab. Bei der gesetzlichen Rentenkasse würde der überlebende Partner leer ausgehen.

Was hat Einfluss auf die Höhe der Versicherungsprämie?

Die Beiträge sind abhängig vom Alter der zu versichernden Person bei Vertragsabschluss. Verschiedene Anbieter verlangen unterschiedliche Risikozuschläge. Nichtraucher werden immer niedriger eingestuft. Bei Vorerkrankungen des Versicherten wird es ebenfalls teurer.

Auch der Beruf wirkt sich auf die Beitragshöhe aus: Verletzungsanfälligere Jobs kosten mehr als etwa Bürojobs. Ein riskantes Hobby (Klettern, Radrennen) kann die Beiträge ebenfalls nach oben treiben. Wichtig ist es in jedem Fall, die Fragen zur Gesundheitsprüfung wahrheitsgemäß zu beantworten.

Ein weiterer Faktor für die Höhe des Beitrags ist die Laufzeit des Vertrages und die gewählte Versicherungssumme. Als Faustregel gilt: Die Versicherungssumme sollte das Drei- bis Fünffache des Bruttojahreseinkommen des Versicherten betragen.

Was kostet eine günstige Risikolebensversicherung?

Die Preise für Risikolebensversicherungen sind im Allgemeinen recht niedrig, so dass sich auch Familien mit kleinem Einkommen den Schutz leisten können. Schon ab niedrigen zweistelligen Monatsbeiträgen gibt es die Absicherung. Es gibt jedoch große Unterschiede zwischen den Anbietern. 

Ein Vergleich der Zeitschrift "Finanztest" unter etwa 50 Anbietern ergab im Jahr 2015 für Verträge mit 25 Jahren Laufzeit und einer Versicherungssumme von 250.000 Euro für einen 35-jährigen Nichtraucher als günstigstes Angebot einen Jahresbeitrag von 176 Euro, also knapp 15 Euro monatlich (Europa Versicherung). Für Raucher kostete die günstigste Risikolebensversicherung unter gleichen Bedingungen bei Europa 487 Euro – also fast das Dreifache. Die teuersten Angebote lagen für Nichtraucher bei über 700 Euro und bei über 1300 Euro für Raucher.

Günstig ist nicht schlechter: Je nach Modellfall empfiehlt sich jedoch eine andere Versicherungsgesellschaft. Ein Vergleich der Risikolebensversicherungen sollte vor Vertragsabschluss durchgeführt werden. Bei "Finanztest" tauchten unter den günstigen Anbietern häufig folgende Gesellschaften auf: CosmosDirekt, Europa, WGV, CreditLife und Hannoversche.

Hier können Sie den Vergleich von "Finanztest" downloaden.

Kann man eine Risikolebensversicherung kündigen? 

Wer bereits einen Vertrag hat, kann normalerweise mit einer Frist von einem Monat zum Ende des Jahres schriftlich kündigen, wenn jährliche Beitragszahlung vereinbart wurde. Bei monatlicher Zahlung kann eine andere Frist gelten. Es ist meist auch möglich auf einen günstigeren Tarif umzusteigen. Dafür kann jedoch eine neue Gesundheitsprüfung nötig sein. Die wird auf jeden Fall fällig, wenn man zu einem anderen, günstigeren Versicherer wechseln möchte. Geld zurück gibt’s in jedem Fall nicht.

Wenn es sich allerdings um eine Restschuldversicherung mit fallender Versicherungssumme handelt, kann der Versicherungsnehmer nicht immer so einfach die Risikolebensversicherung kündigen. In diesem Fall muss er darauf achten, ob das Darlehen vertraglich mit der Risikolebensversicherung verbunden ist, empfiehlt das Vergleichsportal Verivox. Ein Blick in die Vertragsbedingungen ist dann unerlässlich.

Wenn die Versicherungsgesellschaft in Schwierigkeiten kommt

Wird der Versicherer zahlungsunfähig, sind die Leistungen aus der Risikolebensversicherung geschützt. Die BaFin kann Maßnahmen zum Schutz der Versicherungskunden ergreifen, wie zum Beispiel die Übertagung der Versicherungsverträge auf den Sicherungsfonds anordnen, so "Finanztest". Die Verträge werden dann von der Protektor AG fortgeführt. Der Risikoschutz bleibt erhalten. Aber auch dann kann der Beitrag bis auf den Bruttobeitrag ansteigen.

Zusammenfassend: Welche Vorteile hat eine Risikolebensversicherung?

Vorteilhaft ist vor allem, dass die Familie im Ernstfall zu günstigen Konditionen abgesichert ist. Weiterer Vorteil: Sie können Ihre Versicherungsbeiträge am finanziellen Bedarf ausrichten: Die Versicherungssumme, an der sich auch die Höhe der Beiträge orientiert, bestimmen Sie selbst.

Wenn Sie zudem eine flexible Risikolebensversicherung abschließen, bietet sich sogar der Vorteil, dass sich diese Ihren Lebensumständen anpasst. Beispielsweise, wenn Sie ein Darlehen aufnehmen und dieses absichern wollen: Je mehr Sie bereits abbezahlt haben, desto geringer werden die Beiträge - schließlich verringert sich ja auch die zurückzuzahlende Kreditsumme.

Weil kein Kapital für die Altersvorsorge anlegt wird, fallen die Beträge zudem verhältnismäßig gering aus. Wer jung und gesund ist, und zudem keine risikoreichen Hobbys betreibt, kann seine Familie verhältnismäßig kostengünstig für den unerwarteten Todesfall absichern.

Grundsätzlich können Sie als Versicherungsnehmer sogar selbst bestimmen, wer etwas von der Versicherungssumme bekommt. Der Vorteil: Wer beispielsweise Teilhaber einer kleinen Firma ist, kann neben seinen Angehörigen auch die Firma vor einem möglichen finanziellen Ruin schützen. 

Welche Nachteile hat eine Risikolebensversicherung?

Der eindeutige Nachteil für den Versicherungsnehmer ist, dass er persönlich nicht von der abgeschlossenen Risikolebensversicherung profitieren kann. Zwar sind die Versicherungsbeiträge geringer als beispielsweise bei einer Kapitallebensversicherung, doch müssen Sie zusätzlich auch für eine private Altersvorsorge sorgen. 

Nachteilig ist ebenfalls, dass die Versicherungsbeiträge erst nach einer Gesundheitsprüfung festgelegt werden. Wer beispielsweise Raucher ist oder anderweitig ein höheres Sterblichkeitsrisiko aufweist, zahlt mehr als jemand, der kerngesund ist.

Auch das Alter ist bei der Beitragsbemessung entscheidend: Wer erst spät eine Familie gründet, muss aufgrund seines höheren Alters mit höheren Beiträgen rechnen.

Andererseits gehen junge Versicherungsnehmer mit dem Abschluss einer unflexiblen Risikolebensversicherung eine oft langjährige Verpflichtung ein. Der Nachteil: Sie wissen nicht, wie sich Ihre finanzielle Situation mit den Jahren entwickeln wird.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018