Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

Unfälle passieren – doch sind Sie gut dagegen geschützt?

...

Überversichert?  

Nur wenige Versicherungen brauchen Sie wirklich

03.02.2017, 10:59 Uhr | Thomas Badtke, t-online.de

Unfälle passieren – doch sind Sie gut dagegen geschützt?. 428 Millionen Policen haben die Deutschen 2015 abgeschlossen. 62 Millionen davon haben sich für die Kfz-Haftpflichtversicherung entschieden.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

428 Millionen Policen haben die Deutschen 2015 abgeschlossen. 62 Millionen davon haben sich für die Kfz-Haftpflichtversicherung entschieden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Unfälle passieren – doch sind Sie gut dagegen geschützt? Wir verraten Ihnen, welche Versicherungen Sie vor dem privaten Ruin schützen und welche nur Abzocke sind.

Laut dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hatte jeder Deutsche 2015 mehr als fünf Versicherungsverträge. Doch sind so viele Versicherungen notwendig?

"Grundsätzlich ist die Notwendigkeit für einen Versicherungsschutz immer an zwei Kriterien zu messen: Schadenswahrscheinlichkeit und Schadenshöhe. Ist mindestens eine davon hoch, spricht vieles für eine Absicherung über eine Versicherung", erklärt Philipp Opfermann von der Verbraucherzentrale NRW auf Anfrage von t-online.de.

Die Privathaftpflicht ist essentiell

Dem GDV nach haben über 45 Millionen Deutsche eine Privathaftpflicht abgeschlossen."Die Privat-Haftpflichtversicherung springt ein, wenn Sie einem Dritten aus Versehen einen Schaden zufügen. Der Rotweinfleck auf dem Teppich des Freundes oder der Lackschaden am Auto des Nachbarn sind vielleicht noch aus eigener Tasche zu bezahlen. Spätestens aber wenn Personen zu Schaden kommen, werden die Summen hoch", so Opfermann.

Sicher im Fall der Berufsunfähigkeit

"Circa jeder vierte Arbeitnehmer wird im Laufe seines Berufslebens berufsunfähig", sagt Claudia Frenz vom Bund der Versicherten gegenüber t-online.de. Daher sollte sich jeder vor Berufsunfähigkeit schützen, der von seinem Arbeitseinkommen lebt, rät die Pressereferentin.

Das Eigenheim sichern

Eine Wohngebäudeversicherung empfiehlt sich Immobilieneigentümern. Denn wird das Eigenheim durch Feuer, Sturm, Hagel oder Leitungswasser beschädigt oder zerstört, sollte die Versicherung für die Reparatur oder den Neubau aufkommen.

"Die Wahrscheinlichkeit, dass das Haus abbrennt, ist gering. Falls es dennoch passiert, ist der Schaden aber mit einigen Hunderttausend Euro hoch und der Versicherungsschutz daher wichtig“, erklärt Versicherungsexperte Opfermann.

Welche Versicherungen sind einfach überflüssig?

Hier finden Sie Versicherungen, die sich laut dem Bund der Versicherten nicht lohnen:

  • Sterbegeldversicherung – der Versicherte hinterlässt seinen Hinterbliebenen oft weniger, als er eingezahlt hat.
  • Insassenunfallversicherung – sollten Sie einen Unfall verschulden, tritt hier Ihre Kfz-Haftpflicht ein.
  • Unfallversicherung mit Beitragsrückgewähr – den Betrag, den Sie hier ausgezahlt bekommen, haben Sie vorher zusätzlich eingezahlt.
  • Reisegepäckversicherung – Sie erhalten oft keine Erstattung, wenn Sie Ihr Gepäck auf Reisen nicht immer bei sich haben. Im Übrigen hilft hier auch eine Hausratversicherung.
  • Von Brillen- oder Handyversicherungen rät der Bund der Versicherten ebenfalls ab: "Sie decken meist nicht alle Schäden ab und rechnen sich zudem meist nicht."

Welche Versicherungen sind zu empfehlen?

  • Die Hausratversicherung ist sinnvoll, wenn Sie wertvolles Hab und Gut besitzen. Sie schützt Ihre kostbaren Möbel, Kleidung, Arbeits- und Sportgeräte gegen Einbruchdiebstahl, Leitungswasserschäden oder Schäden durch Hagel und Sturm.
  • Wer außerhalb der EU reist, sollte eine Auslandskrankenversicherung abschließen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus für 10,- € mtl. zu MagentaZuhause buchen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018