Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

"Finanztest": Mini-Versicherungen bieten oft kaum Schutz

...

"Finanztest"  

Mini-Versicherungen bieten oft kaum Schutz

22.12.2017, 09:22 Uhr | dpa-tmn, t-online.de

"Finanztest": Mini-Versicherungen bieten oft kaum Schutz. Viele Versicherer schlagen Mini-Police für situative Versicherungen als Angebot vor. (Quelle: imago/Ralph Peters)

Viele Versicherer schlagen Mini-Police für situative Versicherungen als Angebot vor. (Quelle: Ralph Peters/imago)

Kurzzeitversicherungen, die nur in bestimmten Situationen einspringen sollen, werden immer beliebter. Experten warnen jedoch vor zu wenig Schutz im Ernstfall.

Eine Versicherung für eine Busreise, eine Police gegen Karnevals-Unfälle – viele Versicherer bieten Kunden auch Mini-Policen an. Diese sogenannten situativen Versicherungen sollen in ausgesuchten Situationen einspringen, erklärt die Stiftung Warentest in der Zeitschrift "Finanztest" (Heft 01/2018). Der Haken: Die versicherten Summen sind oft zu niedrig. Und: Die Bedingungen bergen einige Fallen.

Faschingsversicherung

Hier können Kunden für 24 Stunden eine Versicherung abschließen, die bei einem Unfall einspringt. Zu haben ist ein solcher Vertrag schon ab 5,55 Euro. Allerdings ist die Leistung gering: Bleibt eine Person nach einem Unfall dauerhaft vollinvalide, gibt es einmalig bis zu 50.000 Euro.

Busreiseversicherung

Hier bekommen Kunden für einen Preis ab 2,49 Euro eine Kombination aus Reisegepäck- und Unfallversicherung. Bei dauerhafter Invalidität liegt die Versicherungssumme hier ebenfalls bei 50.000 Euro. Reisegepäck ist mit bis zu 1000 Euro abgesichert.

Die Versicherungssumme ist laut "Finanztest" zu niedrig, der Schutz des Gepäcks zudem an strenge Regeln gebunden. So muss der Bus zum Beispiel beaufsichtigt sein, damit der Versicherer im Schadensfall einspringt. 

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018