Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Abnehmen >

Fettabsaugung: Fett verschwindet nicht für immer

Fettabsaugung: Fett bleibt nicht für immer weg

05.05.2011, 12:45 Uhr | jlu

Fettabsaugung: Fett verschwindet nicht für immer. Fettabsaugung: Fett kann dem Fettabsaugen zurückkommen. (Foto: imago)

Abnehmen nach den Feiertagen: Wer zeitnah aktiv wird, hat's leichter. (Foto: imago)

Sie ist eine teure, riskante und schmerzhafte Methode zum Abnehmen. Trotzdem entscheiden sich jedes Jahr mehr als 30.000 Deutsche für eine Fettabsaugung, schätzt Professor Peter M. Vogt, Präsident der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC). Was viele nicht wissen: Das abgesaugte Fett kann zurückkommen. Zu diesem Ergebnis kommen amerikanische Wissenschaftler von der University of Colorado.

Fettabsaugung an den Oberschenkeln

Die Forscher wählten für ihre Studie 32 Frauen mit normalem bis leichtem Übergewicht aus, die sich überschüssiges Fett an den Oberschenkeln (Reiterhosen) absaugen lassen wollten. Sie teilten die Probandinnen in zwei Gruppen ein: Ein Teil der Frauen unterzog sich der Operation, den anderen wurde kein Fett abgesaugt, sondern der Eingriff ein Jahr später in Aussicht gestellt. Anschließend wurden die Teilnehmerinnen ein Jahr lang in regelmäßigen Abständen untersucht. Ihren Lebensstiel und ihre Essgewohnheiten sollten sie während dieser Zeit beibehalten.

Fett kehrt an anderer Stelle zurück

Das Ergebnis: Ein Jahr nach der der Operation war der Körperfettanteil bei allen Frauen wieder ähnlich hoch, das abgesaugte Fett war zurückgekehrt. Es lagerte sich allerdings nicht an den erschlankten Schenkeln an, sondern an anderen Körperstellen wie dem Bauch. Über ihr Resultat berichten die Wissenschaftler ausführlich im Fachmagazin "Obesity".

Fettverlust greift in Stoffwechsel ein

Den plastischen Chirurgen Professor Vogt überrascht das Studienergebnis nicht. "Eine Funktion des Körpers ist es, das Stoffwechselgleichgewicht aufrechtzuerhalten", sagt der Arzt. Dieses wird durch den Verlust von Fettzellen beim Absaugen zerstört. "Um das Gleichgewicht wieder herzustellen, setzt der Körper an anderer Stelle erneut Fett an", erklärt Vogt. Im abgesaugten Bereich bleibt man hingegen schlank, dort seien die Fettzellen für immer zerstört.

Fettabsaugen zum Abnehmen ungeeignet

Die Studie bekräftigt generell die Empfehlung der DGPRÄC, dass sich eine Fettabsaugung allein nicht zum Abnehmen eignet. Darüber sollte ein guter Schönheitschirurg seine Patienten aufklären."Die Methode ist nur beim Bekämpfen lokaler Fettpolster sinnvoll, die auch mit Sport und einer Ernährungsumstellung nicht verschwinden", rät der Chirurg. Dies können ein Doppelkinn, ausladende Hüften oder die in der Studie erwähnten Reiterhosen sein. Die Rückkehr des Fetts lässt sich nur verhindern, wenn man nach dem Eingriff Sport treibt und sich gesund ernährt.

Jojo-Effekt lässt sich verhindern

Doch nicht nur beim Fettabsaugen kehrt das Fett zurück. Oft kommen auch nach einer Diät die mühsam verlorenen Pfunde schnell wieder - der so genannte Jojo-Effekt macht sich bemerkbar. Schuld daran sind in der Regel einseitige Diäten und Radikalkuren. Zwar verliert man durch die reduzierte Kalorienzufuhr schnell an Gewicht. Aber: Der Körper ist durch die Crash-Diät auf Sparprogramm eingestellt, das heißt, er hat seinen Stoffwechsel verlangsamt. Dies ist auch nach der Diät noch der Fall. Die Folge: Wer jetzt wieder normal isst, nimmt aus jedem bisschen Essen das Maximum an Kalorien auf, die Pfunde kommen zurück und die Diät war umsonst. Damit es gar nicht erst soweit kommt, empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung auch während einer Schlankheitskur nicht weniger als 1200 Kilokalorien pro Tag zu sich zu nehmen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Abnehmen

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: