Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen > Fasten > Fastentipps >

Fastenwandern - Bewegung zur Unterstützung der Wirkung

Fastenwandern: Bewegung zur Unterstützung der Wirkung

13.02.2012, 09:31 Uhr | fo (CF)

Fastenwandern - Bewegung zur Unterstützung der Wirkung. Wandern entspannt den Körper beim Fasten (Quelle: imago images)

Wandern entspannt den Körper beim Fasten (Quelle: imago images)

Den Körper reinigen und der Seele Freiraum geben – Fastenwandern wird von Jahr zu Jahr beliebter. Immer mehr Menschen wollen Schritt für Schritt eine neue Vitalität erlangen. Durch eine Fastenkur können Sie Ihren Körper von Giftstoffen befreien. Das Wandern unterstützt den Ausscheidungsprozess. Außerdem verhelfen die Spaziergänge zu Ruhe, Ausgeglichenheit und viel frischer Luft. Ihre Gedanken können fließen, Ihre Seele darf genießen.

Fastenwandern: Bewegung für die Seele

Die Bewegung durch das Wandern ist gesund und intensiviert den Fasteneffekt. Ihr Stoffwechsel wird angekurbelt. Gefäßablagerungen werden abgebaut. Herz und Kreislauf kommen in Schwung. Das Wandern ist zudem schonend für die Gelenke. Die frische Luft lässt Sie tief durchatmen. Spannungen bauen sich ab. Die Gedanken kommen in Bewegung. Ihre Kreativität wird geweckt. Die meisten Teilnehmern erfahren zwar ein kleines Zwischentief, doch wer das bei einer der Wanderungen hinter sich lässt, erlebt, wie sich der Körper rundum gesund und vital anfühlt.

Ein weiterer Vorteil: Die regelmäßige Bewegung verschafft einen Ausgleich für den gestörten Tagesrhythmus, der normalerweise durch die Nahrungsaufnahme bestimmt wird. So können Sie gleichzeitig dem aufkommenden Hungergefühl entgegenwirken. (Warum Fasten so gesund ist)

trax.de: Wanderschuhe im Test

Gemeinsam durch die Kur

Zum Fastenwandern schließen sich die meisten Menschen einer Gruppe an. Der Leiter empfängt die Teilnehmer, führt sie in das Thema ein, stellt den Fastentrunk und die Wanderungen vor. Er steht allen stets mit Rat und Tat zur Seite und begleitet sie den ganzen Tag über. Viele Wandervereine geeignete Touren zum Fastenwandern an. (Die größten Fehler beim Wandern und wie Sie sie vermeiden)

Sogar spezielle Urlaubsprogramme stehen zur Auswahl: In attraktiven Ferienregionen können Sie Ihre Fastenkur mit Bewegung unterstützen – es stehen unterschiedliche Schwierigkeitsgrade zur Auswahl. Die sozialen Kontakte mit Gleichgesinnten können Ihnen das Durchhalten erleichtern. Fastende sollten sich jedoch grundsätzlich vor jeder Fastenkur einem ärztlichen Gesundheitscheck unterziehen. Tipp: Schwangere und Stillende sollten ganz auf das Fasten verzichten. Gesundheitsrisiken bestehen ebenso für Kinder unter zehn Jahren. (Können Kinder bedenkenlos fasten?)

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Dschungel-Look: exotisches Flair für Ihre 4 Wände
jetzt auf otto.de
Anzeige
Was Ihr Partner für die Bau- finanzierung können muss
Kostenlose Beratung bei Interhyp
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen > Fasten > Fastentipps

shopping-portal