Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Abnehmen >

Abnehmen mit der Wenn-Dann-Methode

Abnehmen  

Mit der Wenn-Dann-Methode gegen überflüssige Pfunde

04.07.2012, 10:20 Uhr | dpa

Abnehmen mit der Wenn-Dann-Methode. Die Wenn-Dann-Methode hilft, sich für gesunde Alternativen zu entscheiden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die Wenn-Dann-Methode hilft, sich für gesunde Alternativen zu entscheiden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Schokolade, Chips und andere kleine Sünden lauern überall. Da ist es schwer, hart zu bleiben und nicht zuzugreifen. Eine Expertin hat einen ganz einfachen Tipp, wie man der Versuchung wiederstehen kann. So funktioniert die Wenn-Dann-Methode.

Wir essen mehr als wir brauchen

Essen ist für den Menschen weit mehr als Nährstoffversorgung. "Mussten wir als Kind immer den Teller leer essen? Tröstet uns Schokolade? Sitzen wir gemütlich in netter Gesellschaft? Solche Faktoren sorgen dafür, dass wir anders und mehr essen, als gut für uns ist", sagt Korinna Ruthemann von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement/BSA-Akademie. Mit ein paar Tricks und Geduld mit sich selbst kann es gelingen, überflüssige Pfunde zu vermeiden und eine Ernährungsumstellung dauerhaft durchzuhalten.

Sich selbst beobachten als erster Schritt

"Ein erster Schritt ist, sich selbst zu beobachten", erläutert Ruthemann. In welchen Situationen esse ich aus anderen Gründen als Hunger? Was sind Auslöser? Welches Bedürfnis versuche ich mit Essen zu befriedigen? "Vielleicht wird Ihnen bewusst, dass Sie essen, um zu entspannen. Suchen Sie Alternativen, die Ihnen genauso gut oder noch besser helfen, Spannungen loszulassen", sagt die Expertin. "Oft hilft auch, sich erst gar nicht in Versuchung zu führen: Süßigkeiten gar nicht zu kaufen oder nicht an der Bäckerei vorbeizugehen."

So funktioniert die Wenn-Dann-Methode

Gut ist es, wenn man auf lockende Sünden-Situationen vorbereitet ist und diese in Gedanken durchspielt. Hierfür empfiehlt die Expertin Wenn-dann-Pläne. "Dazu verknüpft man eine kritische Situation mit einer zielführenden Handlung, zum Beispiel: 'Wenn ich im Restaurant nach einem Dessert gefragt werde, bestelle ich einen Kaffee.'" Durch solche Pläne könne man neue Verhaltensweisen einüben. "Entscheidend ist bei allem, was Sie tun, dass Sie Ihr Essverhalten flexibel steuern", betont Ruthemann. Strenge Regeln führen, wenn sie einmal gebrochen werden, leicht zu einem Totalausfall nach dem Motto "Jetzt ist sowieso alles egal" und einem dauerhaften Rückfall in alte Muster.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Abnehmen

shopping-portal