Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen >

Abnehmen: Zügiges Gehen als Fettkiller

Kalorien verbrennen  

Abnehmen: Zügiges Gehen als Fettkiller

29.01.2014, 17:08 Uhr | Jennifer Albrecht, Maren Hänssler

Abnehmen: Zügiges Gehen als Fettkiller. Ein Spaziergang am Wochenende macht Spaß und verbraucht Kalorien ganz nebenbei (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein Spaziergang am Wochenende macht Spaß und verbraucht Kalorien ganz nebenbei (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Nichts ist so einfach und unterstützt das Abnehmen so effektiv wie Gehen. Mit zügigem Spazierengehen regen Sie Ihren Stoffwechsel an, verbrennen Sie Kalorien und heben Sie Ihre Stimmung.

Spaziergänge einfach als Fettkiller nutzen

Laufen müssen wir sowieso. Zur Kaffeemaschine, zum Kühlschrank oder zur Post. Das Problem ist nur: Wir tun es zu wenig. Laut einer Studie der Techniker Krankenkasse im Juli 2013 sitzt der Durchschnittsdeutsche etwa sieben Stunden am Tag. Zudem legen die meisten Leute ihre Wege mit dem Auto oder der Bahn zurück, statt mit dem Fahrrad oder zu Fuß. Von mangelnder zusätzlicher Bewegung ganz zu Schweigen: Zur Arbeit geht es also sitzend, während der Arbeit sitzen wir und nach Feierabend geht es häufiger auf die Couch statt auf das Laufband. Im Alltag fällt uns das selten auf – es ist ja mittlerweile normal, so viele Wege mit dem Auto, der Bahn oder dem Aufzug zurückzulegen. Und es ist bequem. 

Den Kreislauf durchbrechen und aktiver werden

Um Gehen als Fettkiller nutzen zu können, müssen Sie es lediglich häufiger in Ihren Alltag einbauen. Durchbrechen Sie daher den Kreislauf des Sitzens durch kleine Bewegungseinheiten. Überlegen Sie zunächst, welche Wege Sie überhaupt zu Fuß zurücklegen können. Den Weg zur Arbeit? Zum Einkaufen? Erledigungen in der Stadt? Sind diese Optionen schwierig in Ihren Alltag einzubauen, müssen Sie etwas kreativ werden. Auch wenn Sie nicht direkt zur Arbeit laufen können, besteht immer die Möglichkeit, eine Station früher auszusteigen oder das Auto etwas weiter entfernt zu parken.

Versuchen Sie außerdem, öfter zwischendurch aufzustehen. Gehen Sie zum Beispiel zu Ihrem Kollegen anstatt ihn anzurufen. Oder nutzen Sie die Mittagspause aktiv, statt sitzend in der Kantine. Ein Spaziergang in der Mittagspause bewirkt Wunder. Er ist nicht nur für die Figur gut, sondern steigert die Konzentrationsfähigkeit. Noch nicht ganz überzeugt? 15 Minuten Spazierengehen verbrauchen etwa 50 Kalorien. Der Stoffwechsel wird angeregt und damit der tägliche Kalorienverbrauch erhöht.

Was Sie wissen sollten: Ein einzelner Spaziergang tut gut, hat aber noch keinen großen Effekt. Summieren sich diese Bewegungshäppchen jedoch, wird das Abnehmen nachhaltig unterstützt und die Fitness verbessert. Außerdem haben schon kurze Spaziergänge oder Fahrradfahrten einen weiteren positiven Effekt: Es werden Stresshormone abgebaut, die Laune merklich gesteigert und so das Wohlbefinden verbessert! 

Spazierengehen statt Fitnessstudio

Gerade als Trainingseinsteiger und für Senioren eignet sich Spazierengehen wunderbar als Fitnessprogramm. Dazu sollten Sie jedoch eine gewisse Regelmäßigkeit finden. Nehmen Sie sich etwa vor, dreimal in der Woche 30 Minuten zu gehen und am Wochenende einen ausgiebigen Spaziergang zu machen.

Versuchen Sie auch, Spaziergänge etwas flotter zu gestalten. So ist der Kalorienverbrauch deutlich höher und der Effekt größer. Der flotte Spaziergang – kombiniert mit ein paar Kräftigungsübungen Zuhause – ist ein wahrer Fettkiller. Im Folgenden finden Sie weitere Fitmacher-Tipps.

Tipps, um im Alltag fit zu werden

  • Gehen Sie lieber ausgiebig shoppen, statt Online-Shopping zu betreiben.
  • Steigen Sie eine Station früher aus Bahn und Bus aus und gehen Sie den Rest zu Fuß.
  • Oder: Parken Sie Ihr Auto nicht unmittelbar vor dem Büro, sondern laufen Sie noch ein Stück.
  • Verabreden Sie sich mit Freunden oder Bekannten zum Spaziergang, bevor es zum Kaffee und Kuchen geht.
  • Ein Verdauungsspaziergang hat durchaus seine Berechtigung: Am besten am Wochenende gleich mit einplanen.
  • Erledigen Sie Einkäufe mit dem Fahrrad oder zu Fuß.
  • Nutzen Sie Ihre Mittagspause für einen flotten Spaziergang.
  • Am Wochenende werden Brötchen vom Bäcker geholt? Das geht meist wunderbar zu Fuß.
  • Planen Sie ein oder zwei lange Spaziergänge pro Woche ein.
  • Stehen Sie im Büro häufiger zwischendurch auf und strecken Sie sich durch. 
  • Oder: Gehen Sie ein paar Schritte zum Kollegen, statt den Telefonhörer in die Hand zu nehmen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen

shopping-portal