Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen >

Mit diesen Sportarten bekommen Sie Ihr Fett weg

...

Inklusive Spaßfaktor  

Mit diesen Sportarten bekommen Sie Ihr Fett weg

05.05.2014, 16:42 Uhr | Maren Hänssler

Mit diesen Sportarten bekommen Sie Ihr Fett weg. Beim Schwimmen verbrennen Sie durchschnittlich 280 Kalorien in 30 Minuten (Quelle: Fotolia.com ElinaManninen, bodyconcept GmbH)

Beim Schwimmen verbrennen Sie durchschnittlich 280 Kalorien in 30 Minuten (Quelle: Fotolia.com ElinaManninen, bodyconcept GmbH)

Sportarten wie Laufen, Walken, Radfahren oder Schwimmen regen den Stoffwechsel an, verbrennen Kalorien und führen dazu, dass der Jojo-Effekt keine Chance hat. Wir verraten Ihnen die besten Abnehm-Sportarten und was Sie beim Trainingseinstieg beachten sollten.

Grundumsatz an Kalorien langfristig ändern

Sport ist die beste Unterstützung, um das Gewicht nachhaltig zu reduzieren. Während des Trainings werden Kalorien verbrannt und der Grundumsatz gesteigert. Gleichzeitig baut der Körper Muskeln auf, was dazu führt, dass sich Ihr Grundumsatz an Kalorien langfristig ändert – auch dann, wenn Sie gerade gar nicht aktiv sind. Dabei gibt es Sportarten, die das Abnehmen mehr unterstützen und Sportarten, die weniger Einfluss auf das Gewicht haben. Grundsätzlich gilt: Je mehr Muskelgruppen an der Bewegung beteiligt sind, desto mehr Energie benötigt der Körper und desto größer ist der Abnehmeffekt.

Das sind die Top-Abnehm-Sportarten im Überblick

  • Laufen

    Joggen verbrennt so viele Kalorien wie kaum eine andere Sportart. Das Tolle am Laufen: Sie können laufen, wann und wo Sie wollen. Außerdem benötigen Sie zum Joggen kaum Ausrüstung. Zu Beginn reichen ein Paar (ordentliche) Laufschuhe und bequeme Sportklamotten. Die positiven Auswirkungen auf das Herz-Kreislaufsystem sind beim Laufen unbestritten. Nicht nur während des Laufs profitiert der Körper, sondern auch noch danach. Denn die Verbrennung von Fett wird auch im Ruhezustand erheblich verbessert.

    Was Sie jedoch beachten sollten: Laufen ist für stark Übergewichtige nur bedingt zu empfehlen, da die Belastung auf die Gelenke sehr hoch ist. Hier empfiehlt es sich zunächst mit Walking zu beginnen und später erst aufs Joggen umzusteigen. Außerdem wichtig: Ein richtiges Schuhwerk! Am besten lassen Sie sich in einem Sportgeschäft ausführlich beraten und greifen nicht auf günstige Supermarkmodelle zurück! Besonders beim Laufen gilt: Langsam anfangen und in kleinen Schritten steigern.

  • Walking

    Das Top-Argument für Walking: Es ist gelenkschonender als Joggen und dabei fast so effektiv. Das Herz-Kreislaufsystem wird gestärkt und ordentlich Kalorien verbrannt. Walking geht ohne Stöcke oder mit (Nordic Walking). Wem es schwer fällt, alleine zu walken, kann sich einer Walking-Gruppe anschließen. So erlernen Sie gleich die richtige Technik. Im ersten Monat reicht es, zweimal die Woche für etwa 30 Minuten zu walken – das kostet nicht viel Zeit und ist trotzdem effektiv.

    Vorteil gegenüber dem Laufen: Das Risiko der Überbelastung ist wesentlich geringer. Trotzdem empfiehlt es sich langsam mit dem Training zu beginnen und zuerst die Strecke zu steigern bevor das Tempo erhöht wird.

  • Radfahren

    Fahrradfahren bietet sich ideal als Abnehm-Sportart an, wenn Sie wenig Zeit für Training haben. Durch die Fahrten zum Einkaufen oder ins Büro lässt sich der Sport ideal mit den Wegen verbinden, die Sie sowieso zurücklegen müssen. Zudem werden beim Fahrradfahren die Gelenke geschont und gleichzeitig jedoch die Gelenkknorpel durch die Bewegung vor Arthrose bewahrt. Zwar verbrennt Radfahren nicht ganz so viele Kalorien wie das Joggen, trotzdem summieren sich kleine Fahrten schnell zu einer beachtlichen Kalorienmenge zusammen. Langfristig profitieren Sie von den üblichen Effekten von Ausdauersport auf die Gesundheit: Der Fettstoffwechsel verbessert sich, das Herz-Kreislaufsystem wird gestärkt und Muskulatur aufgebaut. Zudem wirkt sich Bewegung in der Natur gleichzeitig positiv auf das Wohlbefinden auf. Am besten zunächst kleine Fahrten zum Einkaufen vornehmen und dann immer weitere Ziele suchen, die Sie mit dem Fahrrad fahren.

    Radfahren ist eine gute Alternative zum Laufen, wenn Sie mit wenig Zeitaufwand etwas für Ihre Figur tun wollen! Kaum eine andere Ausdauersportart bietet die Möglichkeit Wege, die sowieso zurückgelegt werden müssen, gleich mit einer Sporteinheit zu verbinden. 

  • Schwimmen

    Schwimmen ist gelenkschonend, wohltuend und besonders für Übergewichtige als Fettkiller zu empfehlen. Oft kostet es zwar ein wenig Überwindung, die Füße ins kalte Nass zu heben, aber es lohnt sich! Einmal ins Wasser gestiegen, trainiert es sich im locker-leichten Schwebezustand. Egal wie viel Sie auf die Waage bringen – im Wasser spielt das keine Rolle. Außerdem verbrennen Sie nicht nur beim Schwimmen Kalorien: Dadurch, dass sich der Körper vor Auskühlung im Wasser schützen muss, wird der Stoffwechsel zusätzlich angeregt.

    Schwimmen eignet sich vor allem für Trainingsanfänger, die mit wenig Aufwand viel erreichen wollen und zuvor kaum Ausdauersport betreiben haben.

  • Aerobic

    Es gibt mittlerweile unzählige Arten von Aerobic – angefangen mit Step Aerobic über Aqua Aerobic, Kickbox-Aerobic oder Dance-Aerobic wie Zumba oder Bokwa. Aerobic eignet sich hervorragend für alle, denen Laufen, Walken, Radfahren oder Schwimmen zu langweilig ist. Mit Musik und einfachen Schrittfolgen geht es den Fettpölsterchen an den Kragen, denn Aerobic verbrennt ordentlich Kalorien. Kleiner Minuspunkt: Für den Aerobic-Kurs müssen Sie sich entweder in einem Fitnessstudio vor Ort oder online anmelden.

Spaßfaktor ist entscheidend

Natürlich gibt es noch unzählig weitere Sportarten, die ordentlich Fett verbrennen und sich für Trainingsanfänger eignen. Egal für welche Sportart Sie sich entscheiden - Sport sollte in erster Linie Spaß machen und nicht nur mit Blick auf den Kalorienverbrauch ausgewählt werden. Testen Sie sich daher am besten durch mehrere Sportarten durch. Wer sich zu jedem Training quälen muss, bleibt selten lange am Ball.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018