• Home
  • Gesundheit
  • Abnehmen
  • Diät
  • L-Carnitin: Hilfreicher Fatburner oder wirkungslos?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFifa will WM-Start vorziehenSymbolbild für einen TextBelugawal aus der Seine ist totSymbolbild für einen TextTrump muss unter Eid aussagenSymbolbild für einen TextWarn-App: Farben sollen Impfstatus zeigenSymbolbild für ein VideoFlieger in Flammen: Passagiere entkommen Symbolbild für einen TextAnwärter für "Jugendwort des Jahres"Symbolbild für ein VideoKrim: Bodenaufnahmen zeigen ZerstörungSymbolbild für einen TextRoyals sagen Einladung für George abSymbolbild für einen TextNeues Mercedes-SUV ist daSymbolbild für einen TextWolf tigert durch GroßstadtSymbolbild für einen TextRBB-Affäre kostet Sender MillionenSymbolbild für einen Watson TeaserEklat bei Gabalier-Konzert in MünchenSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

L-Carnitin: Hilfreicher Fatburner oder wirkungslos?

kt (CF)

24.05.2012Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wenn es um schnelles Abnehmen geht, hat die Nahrungsergänzungsmittelindustrie schon lange ein Zauberwort: L-Carnitin. Der angebliche Fatburner soll unter anderem unsere Muskeln dazu bringen, während körperlicher Betätigung besonders viel Fett zu verbrennen.

Was ist L-Carnitin?

Tatsächlich spielt die chemische Verbindung L-Carnitin, die aus den Aminosäuren Lysin und Methionin besteht, eine entscheidende Rolle bei der Fettverbrennung in unserer Muskulatur. Die natürliche Verbindung findet sich im Muskelgewebe von Menschen und Säugetieren. Ihre Existenz wurde bereits vor mehr als einem Jahrhundert durch russische Wissenschaftler nachgewiesen. Auch pflanzliche Lebensmittel erhalten L-Carnitin – allerdings in deutlich geringeren Mengen. Die Substanz ist ähnlich wie Vitamine und entsteht in Leber, Niere und Gehirn. Belastbare Studien, die L-Carnitin-Präparaten eine Begünstigung von Diäten nachweisen, lassen bis heute auf sich warten. Der Pillenmaschinerie scheint dies keinen Abbruch zu tun, gibt es doch längst L-Carnitin-Nahrungsergänzung in Form von Kapseln, Fitnessdrinks und Brausetabletten. Häufig ziert ein großer, verheißungsvoller „Fatburner“-Schriftzug die jeweilige Verpackung. (Vitamin C: Hilft es beim Abnehmen?)


Sieben Tipps zum Abnehmen

Wer abnehmen möchte, sollte viel trinken. Gerade Mineralwasser eignet sich, um einen knurrenden Magen zu dämpfen. Ein großes Glas Wasser am Morgen entgiftet den Körper und verhindert Heißhunger. Wer viel trinkt, sorgt nämlich für ein Völlegefühl und isst automatisch weniger.
Wenn Sie abnehmen wollen, müssen Sie nicht gleich eine Diät machen. Erstens stellt sich hierbei die Frage, welche Diät für Sie am ehesten geeignet ist. Zweitens kommt es aufgrund des Jojo-Effekts oftmals nur zu einem kurzfristigen Erfolg. Daher ist eine langfristige Ernährungsumstellung vielleicht die bessere Lösung.
+5

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Jetzt zeigen sie ihr wahres Gesicht
Die ARD-Intendanten v.l.n.r.: Manfred Krupp (HR), Prof. Dr. Karola Wille (MDR), Dr. Katja Wildermuth (BR), Generalsekretärin Dr. Susanne Pfab, Programmdirektorin Christine Strobl, Martin Grasmück (SR), Dr. Yvette Gerner (Radio Bremen), Joachim Knuth (NDR). Vorne Ex-RBB-Intendantin Patricia Schlesinger, Tom Buhrow (WDR) und Dr. Kai Gniffke (SWR).


Fatburner-Qualitäten wissenschaftlich nicht erwiesen

Wer nun ein paar Pillen einwerfen und beiläufig abnehmen möchte, wird allerdings schnell enttäuscht: Der menschliche Körper zerlegt Fett durch das Enzym Lipase. Für dieses spielt der L-Carnitin-Gehalt im Körper zunächst gar keine Rolle. Fernab davon gilt es als sicher, dass entsprechende Präparate lediglich den L-Carnitin-Gehalt im Blut, nicht jedoch in den Muskelzellen erhöhen.

Untersuchungen nach den Maßgaben einer Blindstudie (Probanden wissen nicht, ob sie das untersuchte Mittel verabreicht bekommen haben oder nicht) konnten bislang kein verbessertes Abnehmen durch L-Carnitin feststellen. Ein Faktor könnte die Tatsache sein, dass der menschliche Körper sein L-Carnitin nicht abbaut, sondern es in den Muskeln dauerhaft speichert. Entsprechend steht der Stoff in einer völlig ausreichenden Menge zur Verfügung, was die Zugabe über Nahrungsergänzungsmittel unnötig macht. Auf Basis dieser Erkenntnisse raten die Verbraucherzentrale Hamburg sowie die renommierte Stiftung Wartentest von dem Konsum von L-Carnitin-Präparaten ab. (Schlankmacher Lecithin unterstützt den Fettabbau)

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Silke Ahrens
Von Silke Ahrens
Lebensmittel
Beliebte Themen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website