• Home
  • Gesundheit
  • Abnehmen
  • Diät
  • Chili und Co.: Hilfreich beim Abnehmen?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextGoogle für Tausende Nutzer nicht erreichbarSymbolbild für einen TextSchauspielerin nach Unfall im KomaSymbolbild für einen TextHier gibt es die höchsten ZinsenSymbolbild für einen TextARD-Serienstar macht Beziehung publikSymbolbild für einen TextLindner empört mit "Gratismentalität"Symbolbild für einen TextFür Wechsel: DFB-Star kommt im PrivatjetSymbolbild für einen TextStarregisseur an Parkinson erkranktSymbolbild für ein Video93-jährige Oma surft FlugzeugSymbolbild für einen TextMord an US-Jogger: Lebenslange HaftSymbolbild für einen TextLeipzig-Star: Wechsel zu Liga-KonkurrentSymbolbild für einen TextPolizei erschießt bewaffneten 16-JährigenSymbolbild für einen Watson TeaserSchlagerstar stellt Gerücht richtig

Chili und Co.: Hilfreich beim Abnehmen?

aw (CF)

24.05.2012Lesedauer: 2 Min.
Diese Schote hat es in sich: Die scharfe Chili soll beim Abnehmen helfen
Diese Schote hat es in sich: Die scharfe Chili soll beim Abnehmen helfen (Quelle: zaziedanslacuisine/Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Dass Gewürze wie Chili eine gesundheitsfördernde Wirkung bergen, hat sich längst herumgesprochen. Taugt ein solcher Scharfmacher aber auch zum Abnehmen?

Abnehmen durch scharfes Essen?

Vor allem in der asiatischen, aber auch der mexikanischen Küche wird gut und gerne scharf gegessen. Das Zauberwort ist Chili, eine weitverbreitete Art von Paprika. Die Schärfe, die wir beim Verzehr entsprechend gewürzter Produkte wahrnehmen, wird vor allem durch Capsaicin verursacht. Hierbei handelt es sich um ein Alkaloid, das einen speziellen Hitze-/Schärfereiz hervorruft. Je mehr Capsaicin eine Chili enthält, desto schärfer schmeckt sie. (Paprika pflanzen: Auf dem Balkon und im Garten)

Häufig wird vom Verzehr scharf gewürzter Speisen abgeraten. Tatsächlich gibt es Indikationen, bei denen Chili schädlich sein kann – so beispielsweise bei Menschen, die aus verschiedenen Gründen kein scharfes Essen vertragen. Genauso gibt es aber auch Studien, die Chilischoten eine gesundheitsfördernde Wirkung bescheinigen. Wichtig ist wie so oft ein Genuss in überschaubaren Mengen. (Grüner Tee: Hilfreicher Schlankmacher?)


Sieben Tipps zum Abnehmen

Wer abnehmen möchte, sollte viel trinken. Gerade Mineralwasser eignet sich, um einen knurrenden Magen zu dämpfen. Ein großes Glas Wasser am Morgen entgiftet den Körper und verhindert Heißhunger. Wer viel trinkt, sorgt nämlich für ein Völlegefühl und isst automatisch weniger.
Wenn Sie abnehmen wollen, müssen Sie nicht gleich eine Diät machen. Erstens stellt sich hierbei die Frage, welche Diät für Sie am ehesten geeignet ist. Zweitens kommt es aufgrund des Jojo-Effekts oftmals nur zu einem kurzfristigen Erfolg. Daher ist eine langfristige Ernährungsumstellung vielleicht die bessere Lösung.
+5

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Grease"-Star Olivia Newton-John ist tot
Olivia Newton-John: Die Schauspielerin wurde 73 Jahre alt.


Mediziner mahnen zur Vorsicht

Ob Chili auch beim Abnehmen hilft, ist eine noch offene Frage. Verschiedene Studien geben zumindest Anlass zum Umdenken: So stellten Forscher der Chung Hsing-Universität in Taichung 2007 fest, dass Capsaicin eine bestimmte Vorstufe von Fettzellen auflösen kann. Im Reagenzglas wurden 27 Prozent der Dickmacher durch Capsaicin nach 180 Minuten förmlich vernichtet. Ohne Capsaicin fiel der Wert auf lediglich 0,1 Prozent. Daraus schließen die Wissenschaftler, dass Chilis die Anlage von „Hüftgold“ bis zu einem gewissen Grad verhindern können. Um diesbezüglich eine verlässliche Aussage treffen zu können, muss das Thema allerdings Gegenstand weiterer Untersuchungen sein.

Bis dahin mahnen Mediziner zur Vorsicht: Ein übermäßiger Konsum von Chili ist keinesfalls gesund. So kann Capsaicin Nerven degenerieren, die für die Sensorik zuständig sind. Im Klartext: Auf Dauer reduziert zu scharfes Essen den Geschmackssinn. Fest steht allerdings, dass Capsaicin den Energieumsatz des Körpers erhöht und den Stoffwechsel ankurbelt. Dadurch soll das Sättigungsgefühl beim Essen früher einsetzen, was das Abnehmen indirekt begünstigt. (Schlankmacher Buttermilch: Fettarmer Kalziumlieferant)

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Silke Ahrens
Von Silke Ahrens
Beliebte Themen
Abnehmen ohne SportBauchumfangBMI-Rechner BMI-TabelleFahrrad fahren abnehmenFettverbrennung anregenMagenverkleinerung Kosten

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website