Sie sind hier: Home > Gesundheit > Ernährung >

Fettgehalt: Welche Fettsäuren in welchen Lebensmitteln lauern

ERNÄHRUNG  

Wissen Sie, wo Fette lauern?

04.01.2008, 12:26 Uhr | cme

Wissen Sie, wo die Fette lauern? (Foto: T-Online)Wissen Sie, wo die Fette lauern? (Foto: T-Online)Stecken eigentlich auch im Obst und Gemüse Fette? Was sind Transfette? Unser Dickmacher Nummer eins ist gar nicht so leicht zu erkennen. Längst nicht alle Fettsorten sind schädlich, manche braucht der Körper sogar zum Überleben. Zu viel fettiges Essen und zu wenig Bewegung machen allerdings krank: Herz-Kreislauf-Krankheiten und auch Diabetes können die Folge sein. Für eine gesunde Ernährung und für den Kampf gegen überflüssige Pfunde lohnt es sich also, über Fette Bescheid zu wissen. Wie steht es mit Ihren Kenntnissen? Finden Sie es im Quiz heraus.

Online-Quiz Kennen Sie sich mit Fetten aus?


Etwas Fett braucht jeder

Fett liefert von allen Bestandteilen im Essen die meisten Kalorien pro Gramm. Kein Wunder also, dass der Energieträger als Dickmacher schlechthin gilt. Doch ganz ohne geht's nicht. Der Körper benötigt essenzielle Fettsäuren, die vor allem in pflanzlichen Ölen und Fisch enthalten sind. Zudem ist eine gewisse Fettmenge nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen.

Fettfallen entlarven

Dennoch sind sich Ernährungsexperten einig: Zu viel Fett ist auch für schlanke Menschen ungesund. Nicht immer ist der Kalorienträger so offensichtlich enthalten wie bei Sahnetorte oder Schweinespeck. So genannte versteckte Fette lauern unter anderem in Wurst, Käse, Fertiggerichten und Süßigkeiten. Hier lohnt sich der Blick aufs Etikett. Wo genaue Nährwertangaben fehlen, zählt die Reihenfolge: Je weiter vorne das Fett genannt wird, desto mehr ist davon enthalten.

Warum pflanzliche Fette besser sind

Entgegen der weit verbreiteten Meinung unterscheiden sich sich pflanzliche und tierische Fette nicht im Kaloriengehalt. Wurst, Eier, Milchprodukte und fettes Fleisch enthalten aber Cholesterin und gesättigte Fettsäuren, die auf Dauer den Gefäßen schaden. Herzinfarkt oder Schlaganfall können die Folge sein. Ungesättigte Fettsäuren aus Fisch oder pflanzlichen Ölen haben in Maßen sogar einen schützenden Effekt.

Mehr zum Thema Gesundheit:
Fit oder faul? Die häufigsten Fitness-Irrtümer
Zur gesunden Küche Gute und schlechte Öle

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal