Sie sind hier: Home > Gesundheit > Ernährung >

Schlaganfall: Orangen senken Schlaganfall-Risiko bei Frauen

Schlaganfall  

Orangen senken Schlaganfall-Risiko bei Frauen

27.02.2012, 10:50 Uhr | netdoktor / kr

Schlaganfall: Orangen senken Schlaganfall-Risiko bei Frauen. Studie: Frauen, die viele Orangen essen, können ihr Schlaganfall-Risiko senken. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Studie: Frauen, die viele Orangen essen, können ihr Schlaganfall-Risiko senken. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Orangen und Grapefruits sind nicht nur wichtige Vitamin-C-Lieferanten. Die sauren Früchte senken auch das Schlaganfall-Risiko, wie britische Forscher der Norwich Medical School herausgefunden haben.

Essverhalten von 70.000 Frauen untersucht

Die Wissenschaftler analysierten für ihre Studie Daten über die Ernährung von fast 70.000 Frauen. Besondere Aufmerksamkeit galt der Menge an Flavonoiden, welche die Teilnehmerinnen aßen. Diese Stoffe schützen die Blutgefäße und schwächen Entzündungsreaktionen des Körpers ab. Flavonoide sind vor allem in Obst, Gemüse, dunkler Schokolade und Rotwein enthalten.

Saurer Schutz vor Schlaganfall

In dem 14 Jahre dauernden Nachbeobachtungszeitraum zeigte sich, dass vor allem sogenannte Flavanone aus Orangen, Grapefruits und den dazugehörigen Säften einen positiven Einfluss auf die Gefäßgesundheit hatten. Frauen, die sehr viel davon über ihre Nahrung aufnahmen, hatten ein um 19 Prozent niedrigeres Risiko für einen Schlaganfall durch Gefäßverschluss als Frauen, deren Nahrung nur wenig Flavanone enthielt.

Untersuchungen gehen weiter

Für eine allgemeine Empfehlung sei es aber noch zu früh, warnen die Autoren. Denn weitere Studien müssten den Zusammenhang zwischen der Flavanon-Aufnahme und einem verminderten Schlaganfall-Risiko erst bestätigen.

Quelle: Cassidy A et al. Dietary Flavonoids and Risk of Stroke in Women. Stroke, February 23 2012 (doi: 10.1161/STROKEAHA.111.637835)

Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie bei netdoktor.de.

Disclaimer

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalte kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Die Inhalte werden durch die Redaktion von NetDoktor.de erstellt.

Nutzungsbedingungen – Wichtige Informationen

 © Copyright 1998-2011 NetDoktor.de – All rights reserved. NetDoktor.de is a trademark.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Ernährung

shopping-portal