Sie sind hier: Home > Gesundheit > Ernährung >

Foodwatch will Energy-Shots wegen zu viel Koffein verbieten

Koffein  

So gefährlich sind Energy-Shots

05.07.2013, 12:39 Uhr | Irene Berres für Spiegel Online

Foodwatch will Energy-Shots wegen zu viel Koffein verbieten. Energy-Shots: Die konzentrierten Getränke enthalten gefährlich viel Koffein, warnen Verbraucherschützer. (Quelle: foodwatch)

Energy-Shots: Die konzentrierten Getränke enthalten gefährlich viel Koffein, warnen Verbraucherschützer. (Quelle: foodwatch)

Energy-Shots sollen aus den Regalen verschwinden, fordern die Verbraucherschützer von Foodwatch. Die konzentrierten Getränke enthalten gefährlich viel Koffein. Auch das Bundesinstitut für Risikobewertung empfiehlt ein Verbot.

Hamburg - Energy Shots versprechen, den Körper wachzurütteln. Ihr Wirkstoff: große Mengen Koffein, gelöst in nur 60 Millilitern zuckersüßer Flüssigkeit. Ähnlich wie das Stresshormon Adrenalin treibt Koffein den Herzschlag an, lässt den Blutdruck steigen - und kann dadurch in großen Mengen der Gesundheit schaden. Ein nicht tragbares Risiko, meint die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch.

Sowohl die hochkonzentrierten Energy-Shots als auch herkömmliche Energy-Drinks stünden im Verdacht, Herzrhythmusstörungen, Krampfanfälle, Nierenversagen oder sogar Todesfälle zu verursachen, teilten die Verbraucherschützer am Donnerstag in Berlin mit. Bei den Shots sei die Gefahr einer Überdosierung "besonders groß". Die Organisation fordert deshalb ein generelles Verkaufsverbot der Energy-Shots, Energy-Drinks sollten nur noch mit deutlichen Warnhinweisen auf der Verpackung an Personen ab 18 Jahren verkauft werden.

Energy-Shots sind nichts für Kinder und Jugendliche

Tatsächlich gab auch das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) bereits 2009 eine warnende Stellungnahme zu den Energy-Shots ab. Da die Shots als Nahrungsergänzungsmittel statt als Lebensmittel vermarktet werden, dürfen sie deutlich höhere Koffeinmengen enthalten als andere Getränke. Im Vergleich zu herkömmlichen Energy-Drinks kommen die Shots auf etwa die vierfache Koffein-Konzentration.

Allerdings sind die Hersteller durch die Klassifikation der Shots auch dazu verpflichtet, Verzehrempfehlungen auf die Verpackung zu drucken: Man sollte nicht mehr als einen Shot am Tag trinken, steht auf den meisten Dosen. Dann ist das darin enthaltene Koffein in der Regel unbedenklich. Doch halten sich die Konsumenten an die Anweisung? Foodwatch und BfR bezweifeln es.

In seiner Stellungnahme schreibt das BfR vom Risiko des "nicht bestimmungsgemäßen Gebrauchs". Energy-Shots würden wahrscheinlich "auch als Ersatz für Energy-Getränke und wie diese nach persönlichem Belieben ohne Mengenbegrenzung konsumiert werden". Junge Erwachsene liefen Gefahr, die Shots in der Disco in größeren Mengen zu konsumieren - als Wachmacher und gegen den Durst durchs Tanzen.

Insgesamt kam das BfR 2009 zu dem Schluss, dass Energy-Shots nicht sicher sind und empfahl damals, den Verkauf zu untersagen. Wie der SPIEGEL jetzt berichtet, bestätigte die Behörde Anfang des Jahres schriftlich, dass sich an ihrer Einschätzung "im Grundsatz nichts geändert hat".

Riskant: Mit Alkohol oder beim Sport

Koffein ist vermutlich die verbreitetste Droge der Welt. Wie immer macht die Dosis das Gift: Zeichen einer leichten Überdosis sind Übelkeit, leichtes Zittern, Ängstlichkeit oder Nervosität. Ein grundsätzlich gesunder Mensch allerdings kann sich mit den Mengen Koffein, wie sie in Energy-Drinks enthalten sind, kaum ernsthaft vergiften.

Problematischer verhält es sich bei Personen mit Herz- oder Lebererkrankungen. Sie sollten entweder gar kein oder nur wenig Koffein zu sich nehmen. Als besonders empfindlich gelten Schwangere, weil hohe Koffeinmengen mit einen gesteigerten Risiko für Fehlgeburten zusammenhängen, ältere Menschen, Epileptiker - und Kinder.

Experten bemängeln, dass Energy-Drinks vor allem an Teenager vermarktet werden - mit Erfolg. Gute acht Prozent der Jugendlichen trinken mindestens vier- bis fünfmal in der Woche einen Liter oder mehr der Wachmacher. "Strenge Studien und Analysen der Literatur zeigen, dass Koffein und andere stimulierende Substanzen, die in Energy-Drinks enthalten sind, keinen Platz in der Ernährung von Kindern und Heranwachsenden haben", heißt es auch in einer Studie in der Fachzeitschrift "Pediatrics", die das Risiko von Koffein für Kinder und junge Erwachsene bewertet.

Möglicherweise gefährlich ist auch die Kombination mit Sport oder Alkohol. Wer Sport treibt - darunter kann auch das Tanzen in der Disco fallen - belastet sein Herz-Kreislauf-System. Das Koffein sorgt für zusätzlichem Stress. Dies könne etwa bei einem unentdeckten Herzfehler zur Gefahr werden, warnen Kritiker. Beim Alkohol sorgen sich Experten vor allem um das Verhalten der Konsumenten: Die aufputschende Wirkung des Koffeins kann die Symptome des Rauschs reduzieren. Die Personen könnten sich eher überschätzen, so die Bedenken.

Bisher müssen in Deutschland Getränke mit einem Koffeingehalt von mehr als 150 Milligramm pro Liter - darunter fallen Energy-Shots und Energy-Drinks in der Regel - den Hinweis "erhöhter Koffeingehalt" enthalten, gefolgt von der Angabe des Koffeingehalts. Ab Dezember 2014 soll dies noch um eine Warnung für Kinder, Schwangere und Stillende erweitert werden.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal