Sie sind hier: Home > Gesundheit > Ernährung >

McDonalds: Eigene Internetseite warnte vor eigenen Produkten

...

McDonald's  

Fast-Food-Kette bewertete eigene Produkte als "ungesund"

26.12.2013, 15:33 Uhr | dpa

McDonalds: Eigene Internetseite warnte vor eigenen Produkten. Cheeseburger von McDonald's (Quelle: Reuters)

Cheeseburger von McDonald's (Quelle: Reuters)

Peinlich für McDonald's: Der Fast-Food-Konzern musste eine Internetseite für US-Mitarbeiter abschalten. Die Burger-Braterei hatte darauf erklärt, dass eine Mahlzeit mit Cheeseburger und Pommes "ungesund" sei, berichtet der TV-Sender CNBS. Das Angebot hatte für reichlich Spott in den Medien gesorgt.

McDonald's: "Unangemessene Kommentare"

Die von einer externen Firma erstellte Seite habe Links zu veralteten Informationen enthalte, teilte das Unternehmen als Begründung für die Abschaltung mit. Die Ratschläge hätten "unberechtigte Kritik und unangemessene Kommentare" hervorgerufen.

"Herausforderung", gesund zu essen

Der Besuch eines Fast-Food-Restaurants wurde auf der Seite als "Herausforderung" beschrieben, wenn man gesund essen wolle. "Mehrere Faktoren haben uns das Angebot überdenken lassen; wir haben den Anbieter angewiesen, die Website vom Netz zu nehmen", heißt es bei McDonald's.

McDonald's: Trinkgeld nicht vergessen

Neben den Ernährungsratschlägen führte die Seite laut US-Medien auch andere Tipps für die Beschäftigten auf. Sie sollten beispielsweise ihren Hausangestellten gelegentlich Trinkgeld geben.

Kritik an Fast-Food-Kette

Kritiker betonen, dass McDonald's-Beschäftigte oft nur den gesetzlichen Mindestlohn verdienen und ihr Einkommen mit staatlicher Unterstützung aufstocken müssen. McDonald's ist für seine kalorienreichen Produkte bekannt.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018