Sie sind hier: Home > Gesundheit > Ernährung > Vitamine >

Welche Lebensmittel liefern Vitamin E?

Zellenschützendes Vitamin  

Welche Lebensmittel liefern Vitamin E?

22.12.2014, 16:29 Uhr | uc (CF)

Welche Lebensmittel liefern Vitamin E?. Pflanzöle sowie Nüsse enthalten viel Vitamin E (Quelle: imago images/JuNiArt)

Pflanzöle sowie Nüsse enthalten viel Vitamin E (Quelle: JuNiArt/imago images)

Vitamin E ist ein fettlösliches Vitamin, das unter anderem für den Zellschutz verantwortlich ist. Es wird in erster Linie über die Nahrung aufgenommen. Hier erfahren Sie, welche Lebensmittel die wichtigen Vitamine enthalten.

Gesunde Lebensmittel: Vitamin E ist in vielen Ölen enthalten

Es sind vor allem Lebensmittel wie Pflanzenöle und –fette, die reich an Vitamin E sind, schreibt das Gesundheitsportal "Onmeda" in einem Online-Bericht. Dazu gehören Erdnussöl, Sonnenblumenöl, Maisöl, Sojaöl, Olivenöl und auch Margarine. Auch Nüsse wie etwa Mandeln oder Haselnüsse sind reich an Vitamin E.

Einen durchschnittlichen Vitamin-E-Gehalt haben Leinöl, Pistazien, Butter, Kokosnussfett und unverarbeitetes Getreide. Gemüse enthält ebenfalls etwas vom zellschützenden Vitamin. Speziell Paprika, Spinat, Grünkohl, Schwarzwurzeln oder grünes Blattgemüse versorgt den menschlichen Körper mit Vitamin E.

Tagesbedarf an Vitamin E decken

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung rät zu einer ausreichenden Versorgung von Vitamin E. Erwachsene Männer sollten täglich 12 bis 15 Milligramm und Frauen 11 bis 12 Milligramm über die Nahrung zu sich nehmen. Schwangere und Stillende haben einen erhöhten Bedarf, Senioren wiederum einen etwas geringeren. Sie benötigen weniger als jüngere Erwachsene.

Damit Ihr Körper Vitamin E gut verwerten kann, sollten Sie das Vitamin am besten gleichzeitig mit Fett aufnehmen – dies ist automatisch gegeben, wenn Sie beispielsweise oben erwähnte Öle zu sich nehmen. Rund 20 Gramm Sonnenblumenöl und 50 Gramm Nüsse decken bereits in der Regel den Tagesbedarf.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal