Sie sind hier: Home > Gesundheit > Ernährung >

Low-Carb-Burger einfach zubereiten: Rezept

Kohlenhydratarm  

Low-Carb-Burger einfach zubereiten: Rezept

19.01.2015, 15:20 Uhr | rk (CF)

Fastfood ist bei kohlenhydratarmer Ernährung eigentlich tabu. Dennoch können Sie einen knusprigen Low-Carb-Burger zubereiten, indem Sie einige Zutaten austauschen. Wie Sie die Leckerei zubereiten, lesen Sie in diesem Rezept.

Low-Carb-Burger: Genuss wie im Fast Food-Lokal

Fast Food genießen trotz strengem Ernährungsplan: Der Low-Carb-Burger beinhaltet fast keine Kohlenhydrate, schmeckt aber beinahe wie aus dem Burger-Lokal. Nach diesem Rezept brauchen Sie für zwei Low-Carb-Burger folgende Zutaten:

  • 500 g gehacktes Rindfleisch
  • 100 g geschrotete Leinsamen
  • 40 g flüssige Butter
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Eier
  • 1 Tomate (in Scheiben)
  • 2 Salatblätter
  • 1 halbe Zwiebel (in Scheiben)
  • Ketchup (am besten ohne Zucker und Kohlenhydrate)
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung von zwei Low-Carb-Burgern

Beginnen Sie mit der Zubereitung der Burger-Brötchen: Geben Sie die Leinsamen, Butter, Eier und Backpulver in eine Schüssel und rühren alles gut durch. Legen Sie Backpapier auf ein Backblech und machen dann zwei Kleckse aus Teig – laut dem Portal "kochbar.de" ungefähr in der Größe eines Brötchens. Schieben Sie das Blech in den auf 200 Grad Celsius vorgeheizten Backofen und backen die Brötchen etwa 20 Minuten lang.

Als Nächstes ist der Burger-Belag an der Reihe. Würzen Sie das Fleisch ein wenig mit Salz und Pfeffer und formen daraus zwei Frikadellen. Braten Sie das Fleisch nun fünf bis zehn Minuten lang – je nachdem, wie durch Sie es mögen. Schließlich legen Sie das Fleisch in das aufgeschnittene Brötchen, dazu Salat, Tomaten- und Zwiebelscheiben. Vor dem Verzehr würzen Sie den Burger noch mit etwas Ketchup.

Nährwerte des kohlenhydratarmen Burgers

Die Nährwerte des Low-Carb-Burgers setzen sich pro 100 Gramm wie folgt zusammen:

  • 264 Kalorien
  • 19 g Eiweiß
  • 1 g Kohlenhydrate
  • 20 g Fett

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal