Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness >

Bodyforming: Mit gezieltem Training zur Wunschfigur

GESUNDHEIT | FITNESS  

Jetzt schon fit werden für die Bikinisaison

28.02.2008, 13:22 Uhr | cme

Wer jetzt durchstartet, kann sich im Sommer sehen lassen. (Foto: Archiv)Wer jetzt durchstartet, kann sich im Sommer sehen lassen. (Foto: Archiv)Jedes Jahr das Gleiche: Bei nasskaltem Wetter setzen wir kaum einen Fuß vor die Tür, zusätzlich futtern wir uns kleine Speckröllchen an. Im Frühjahr passt dann kaum noch eine Hose. Wer bis zur Freiluftsaison wieder fit werden und im Bikini eine gute Figur machen will, startet am besten jetzt sein Fitnessprogramm. Egal, ob Sie lieber im Studio oder im Freien trainieren oder am liebsten gar nicht vor die Tür gehen: Für jeden gibt es ein geeignetes Fitnessprogramm. Wir stellen Ihnen verschiedene Möglichkeiten vor.

Effektives Fatburning im Fitness-Studio

Ausdauersport gilt als ideal, um überflüssige Pfunde zu verlieren und die Figur zu straffen. Wer sich nicht zum regelmäßigen Joggen oder Walken aufraffen kann, findet beim Training im Fitnessstudio gute Alternativen. Erfahrene Trainer geben Anleitung und in der Gruppe ist der Spaß meist garantiert. In Kursen wie "Fatburner Step", "T-Bow Workout" oder "Pure Yoga" werden ordentlich Kalorien verbrannt und dabei noch die Muskeln gestärkt. Doch wie unterscheiden sich die Kurse und welcher ist für wen geeignet? Wir haben im Darmstädter Fitnessstudio Amanusa alle drei Kurse besucht:

Im Wohnzimmer für die Strandfigur trainieren

Leichtes Krafttraining ist auch zu Hause möglich. Mit Theraband und Kurzhanteln können Sie sich das perfekte Workout zusammenstellen. Dabei sollten die wichtigsten Muskelgruppen an Armen, Beinen, Bauch, Rücken, Brust und Po trainiert werden. Am besten, Sie planen dreimal pro Woche dreißig Minuten dafür ein, dann sehen Sie schon nach wenigen Wochen erste Erfolge. Ob morgens oder abends spielt keine Rolle. Hauptsache, Sie trainieren nicht direkt nach dem Essen. Hier sind einige Übungen für Ihr Home-Training:

Leichtes Essen, viel Sport

Tatsächlich gilt Sport als die effektivste Methode, wenn es darum geht, überflüssige Pfunde zu verlieren. Eine aktuelle Studie der St. Louis University zeigt, dass Sport beim Abnehmen mehr Erfolg bringt als Kalorienreduktion. So werden nicht nur während des Trainings Kalorien verbrannt. Die Bewegung verhindert den Abbau von Muskulatur und bewirkt auch für die Zukunft, dass der Körper mehr Energie benötigt - die beste Vorbeugung gegen den gefürchteten Jojo-Effekt. Dennoch ist es sinnvoll, auf eine leichte und gesunde Ernährung zu achten. Viel Obst, Gemüse und Vollkornprodukte sowie - in Maßen - fettarmes Fleisch, unterstützen das Figurtraining.

Mehr aus Lifestyle:
Pulstabelle Optimal trainieren
Lifestyle-Fitnessprogramm Zwölf Übungen im Video
Abnehmen Pausen sind Fatburner
Essen nach dem Piep Abnehmen mit Hightech-Geräten

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal