Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness >

Fitness: Welche Fitness-Kurse die Krankenkasse zahlt

...

Krankenkasse zahlt Fitness  

Diese Fitness-Kurse bezahlt die Krankenkasse

01.12.2009, 10:38 Uhr | jlu

Fitness: Welche Fitness-Kurse die Krankenkasse zahlt. Fitness: Viele Fitness-Kurse zahlt die Krankenkasse. (Foto: Archiv)

Viele Fitness-Kurse zahlt die Krankenkasse. (Foto: Archiv)

75 Euro für einen Sportkurs: Mit so viel Geld belohnen viele gesetzlichen Krankenkassen Ihre Versicherten, wenn sie regelmäßig etwas für ihre Fitness tun. Für Sportarten wie Aerobic oder Tae Bo gilt das allerdings nicht. Denn der Zuschuss wird nur für Präventionskurse gewährt, mit denen man Krankheiten vorbeugen kann, etwa Rückenleiden oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Lesen Sie hier, für welche Fitness-Kurse die großen Krankenkassen zahlen.

Krankenkasse zahlt nur für bestimmte Fitness-Kurse

Fitness-Kurse müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllen, damit sie von den Kassen bezuschusst werden: Sie sollen bestimmten Krankheiten vorbeugen und die Therapie bereits bestehender Erkrankungen unterstützen. Das hat der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenkassen (GKV) in seinem "Leitfaden Prävention" festgelegt. In diesem sind auch die Anforderungen an die Kursleiter festgelegt: Sie müssen neben einer sporttherapeutischen Ausbildung auch Zusatzqualifikationen für ihren angebotenen Kurs vorweisen.

Fitness soll Diabetes und Rückenschmerzen vorbeugen

In diesem Sinne werden vor allem Präventionsangebote für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Schlaganfall oder Herzinfarkt angeboten. Und auch Programme, die Diabetes, Rückenschmerzenund Muskelerkrankungen vorbeugen, werden gefördert. "Für die Krankenkassen ist das eine sinnvolle Investition, mit der sie Geld spart. Denn viele Beschwerden entstehen erst gar nicht, wenn man sich ausreichend bewegt", sagt Ann Marini vom GKV. Deshalb können sowohl gesunde Versicherte an der Kursen teilnehmen als auch Personen, die bereits Beschwerden haben.

Krankenkasse belohnt Joggen und Yoga

Doch trotz des Präventionsleitfadens gibt es Unterschiede zwischen den Krankenkassen. So ist es beispielsweise von Kasse zu Kasse verschieden, für welche Sportkurse es Zuschüsse gibt: Das Angebot reicht von speziellen Rückenkursen und Aqua-Fitness bis zu Nordic Walking, Joggen oder Marathontraining. Außerdem beteiligen sich viele Krankenkassen auch an den Kosten für Entspannungskurse: Hier können die Versicherten zwischen Autogenem Training, Yoga, Progressiver Muskelentspannung oder Thai Chi wählen.

Zwei Kurse pro Jahr werden bezahlt

Auch die Übernahme der Kosten ist bei jeder Krankenkasse anders geregelt: So gibt es kostenfreie Kurse, die direkt von den Krankenkasse angeboten werden, Zuzahlungen für Kurse im Fitnessstudio oder der Volkshochschule sowie individuelle Bonusprogramme für bestimmte Leistungen. "In den meisten Fällen erstatten die Kassen 80 Prozent der Gebühr für jeweils zwei Kurse im Jahr", sagt Marini. Damit sie den Zuschuss auch bekommen, müssen die Versicherten eine Teilnahmebestätigung bei ihrer Kasse abgegeben.

Reisen auf Kosten der Krankenkasse

Bevor man allerdings einen Kurs bucht gilt: Bei der Kasse nachfragen, ob der gewünschte Kurs bezuschusst oder ganz bezahlt wird. Außerdem sollte man sich bei seiner Krankenkasse gezielt nach speziellen Gesundheitsprogrammen erkundigen. Denn viele Kasse bieten neben Fitness-Kursen auch individuelle Bonusprogramme an oder veranstalten Gesundheitscamps. Außerdem haben viele Versicherte die Möglichkeit, über Ihre Kasse Gesundheitsreisen zu machen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018