Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness >

Fit und Gesund: So bekommen Sie einen Waschbrettbauch!

Mit dem Sixpack durch den Sommer

31.05.2005, 14:26 Uhr | ag

Brust raus, Bauch rein - so macht die Freiluft-Saison Spaß. Besonders dann, wenn "Mann" seinen Waschbrettbauch stolz im Schwimmbad, am Strand oder am Baggersee präsentiert und bewundernde Blicke erntet. Doch wer kann schon mit einem solch durchtrainierten Körper aufwarten? Bei Männern ist der Bauch die Problemzone Nummer eins. Dass überflüssige Kalorien in der Körpermitte gespeichert werden, ist genetisch bedingt. Während Frauen eher an Po und Hüften zunehmen, fördern männliche Hormone die Fetteinlagerung im Bauchbereich. Doch gegen die hartnäckigen Speckröllchen lässt sich eine Menge tun. Mit gezieltem Training wird der Bauch in wenigen Wochen straffer und die Muskeln treten stärker hervor.


Muskeln sind nicht gleich Muskeln

Bevor Sie mit Eifer ans Training gehen, sollten Sie erst einmal Ihren Bauch und den Körperbau betrachten. Die Bauchmuskulatur besteht aus verschiedenen Gruppen: den oberen, den mittleren, den unteren und den seitlichen Bauchmuskeln. Diese verlaufen, je nach Zone, in geraden oder schrägen Strängen. Das optimale Ergebnis erreichen sie nur dann, wenn Sie alle Bereiche trainieren. Hinzu kommt, dass verschiedene Bauchtypen unterschiedliche Trainingsschwerpunkte benötigen. Für schlanke Menschen, die unzufrieden mit ihrem Bauch sind, ist ein gezielter Muskelaufbau wirkungsvoller als ausgiebiges Ausdauertraining. Wer hingegen insgesamt rundliche Formen hat und leicht zunimmt, muss vor allem das Körperfett verringern. Dabei hilft Ausdauersport ebenso wie gesunde Ernährung.

Ausdauersport plus Workout

Egal ob Jogging, Walking, Radfahren oder Inline-Skating - zwei- bis dreimal pro Woche jeweils zwanzig Minuten sollte man sich mindestens bewegen. Zusätzlich formen gezielte Übungen die Bauchpartie und machen die Muskeln sichtbarer. Bewährt haben sich die so genannten Crunches, die rückenfreundliche Variante der Sit-ups. Wer mindestens dreimal pro Woche à 30 Minuten trainiert, wird schon bald erste Erfolge sehen. Wie lang der individuelle Weg zum Schönheitsideal ist, hängt vom jeweiligen Typ und vom Ausgangsgewicht ab. (Muskelaufbau: Mit Eiweiß und Co. zum schnellen Erfolg)

Fettarme Ernährung für flache Konturen

Keine andere Körperpartie nimmt eine reichliche und fette Ernährung so krumm wie der Bauch. Überschüssige Kalorien aus Pommes, Pizza und Bratwurst werden bevorzugt in der Körpermitte gespeichert. Für einen flachen Bauch lohnt es sich daher, zu fettarmen Alternativen zu greifen. Oft genügt es schon, regelmäßige Mahlzeiten zu sich zu nehmen und weniger Snacks nebenher zu essen. Vollkornprodukte und Frischkost sättigen auch ohne viel Kalorien. Wer schnell Muskelgewebe aufbauen will, sollte außerdem auf eine eiweißreiche Kost setzen.

Ratgeber - Der Ernährungsplan für effektiven Muskelaufbau

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal