Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness >

Poolnudel und Co.: Zubehör für Aquafitness

Training  

Poolnudel und Co.: Zubehör für Aquafitness

16.05.2013, 13:32 Uhr | am (CF)

Mit dem richtigen Zubehör für Aquafitness kann das Training im Wasser eine Menge Freude bereiten. Verschiedene Geräte sorgen hierbei dafür, dass unterschiedliche Muskelgruppen trainiert werden. Die Poolnudel wird dabei wohl am häufigsten eingesetzt.

Zubehör für Aquafitness: Verschiedene Geräte

Das Zubehör für Aquafitness besteht zu größten Teilen aus Auftriebs- und Widerstandsgeräten. Übersetzt bedeutet dies, dass die menschlichen Eigenschaften im Wasser gefördert werden. Durch die Fläche des Körpers wird dem Wasser ein höherer Widerstand geboten. Umgekehrt wird jedoch das Phänomen genutzt, dass Ihr Körper in einem Pool leichter ist.

In den überwiegenden Fällen wird Schaumstoff zur Herstellung verwendet. Der Grund hierfür ist, dass dieses Material unbedenklich im Wasser eingesetzt werden kann. Verletzungen sind kaum zu befürchten.

Die Poolnudel: Ein vielseitiges Trainingsgerät

Die Poolnudel ist eine flexible Stange, die aufgrund ihrer Biegsamkeit vielfältig eingesetzt werden kann. Sie kann einerseits als Auftriebshilfe dienen, andererseits wird sie bei verschiedenen Arm- und Beinübungen eingesetzt, um den Wasserwiderstand zu vergrößern und somit den Trainingseffekt zu verstärken.

Geräte für bestimmte Gewässer

Welche Geräte zum Einsatz kommen, hängt vor allem von der Wassertiefe ab. In flachen Gewässern geht es auch ganz ohne Hilfsmittel. Durch verschiedene Körperpositionen können einzelne Bereiche gezielt trainiert werden. In einem tieferen Wasser wird es schwierig, Übungseinheiten ohne Trainingsgeräte durchzuführen, da die Füße keinen Bodenkontakt haben. Es entsteht deswegen allein eine Anstrengung daraus, sich über der Oberfläche zu halten.

Wem dies nicht gelingt, der kann auf einen Gürtel zurückgreifen. Spezielle Modelle führen dazu, dass Sie sich ohne jegliche Anstrengung über dem Wasser halten. Vorteilhaft ist dies, weil so eine reine Konzentration auf die Übungen entsteht. (Welche Formen der Aquafitness gibt es?)

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal