Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness >

Wie funktioniert das Rugby-Punktesystem?

Wie funktioniert das komplexe Rugby-Punktesystem?

13.02.2012, 11:36 Uhr | in (CF)

Wie funktioniert das Rugby-Punktesystem?. Rugby: Den Ball in die gegnerische Zone bringen (Quelle: imago images)

Rugby: Den Ball in die gegnerische Zone bringen (Quelle: imago images)

Das Rugby-Punktesystem ist besonders für Anfänger kaum zu verstehen. Generell geht es bei dem Sport darum, mehr Punkte als die gegnerische Mannschaft zu erzielen. Die Spielzüge sind dabei so ausgerichtet, dass möglichst ein schneller Punktgewinn erfolgt.

Das Rugby-Punktesystem ist gar nicht so schwer

Das Ziel des Sports ist eigentlich relativ klar. Zwei Mannschaften spielen gegeneinander und wollen dafür sorgen, den Ball in die gegnerische Zone zu bringen. Als Spielfeld wird meist eine Wiese benutzt, die in etwa so groß wie ein Fußballfeld ist.

Entscheidend ist, dass es für bestimmte Spielzüge mehr Punkte gibt. Die höchste Punktzahl wird erreicht, wenn der Ball von einem Spieler im Malfeld abgelegt wird. Experten sprechen in diesem Zusammenhang von einem Versuch.

In einer Abwandlung ist es auch möglich, den Ball in die entsprechende Zone zu schießen. In diesem Fall muss der Ball von Ihnen oder einem Mitspieler berührt werden. Nur wenn dies gelingt, wird die Höchstpunktzahl von fünf Punkten wirklich vergeben.

Es gibt sportliche Gemeinsamkeiten

Ähnlich wie beim American Football nach einem Touchdown kann auch beim Rugby-Punktesystem eine Erhöhung angestrebt werden. Nachdem Sie die ersten fünf Punkte bekommen haben, erfolgt der so genannte „Kick“.

Der Ball wird an die Stelle gebracht, wo der Spielzug begann. Von dort aus muss der Ball zwischen zwei Metallstangen geschossen werden. Gelingt dies, werden Ihnen zwei weitere Punkte gutgeschrieben. Insgesamt sind also bis zu sieben Punkte möglich.

Die andere wichtige Komponente beim Rugby-Punktesystem sind die Fouls. Bei einem schweren Regelverstoß kann ein Straftritt verhängt werden. Entweder nutzen Sie die Möglichkeit für einen Angriff, oder versuchen einen Schuss zwischen die Metallstangen. (Rugby: Den Ball in die gegnerische Zone bringen)

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe