Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Krafttraining >

Hantelübungen für Frauen: Feminin trotz Muskelaufbau

Hantelübungen für Frauen: Feminin trotz Muskelaufbau

04.06.2013, 14:28 Uhr | ek (CF)

Hantelübungen für Frauen: Feminin trotz Muskelaufbau. Mit Hanteltraining zu einer femininen Muskulatur (Foto: imago)

Mit Hanteltraining zu einer femininen Muskulatur (Foto: imago)

Spezielle Hantelübungen für Frauen bewahren Ihr feminines Erscheinungsbild und verhindern einen zu starken Muskelaufbau. Die Angst, durch das Training mit Gewichten an weiblicher Ausstrahlung einzubüßen, ist somit unbegründet.

Hantelübungen für Frauen: Das perfekte Workout

Hantelübungen für Frauen dienen im Unterschied zum Krafttraining für Männer in der Regel nicht dazu, möglichst viele Muskeln aufzubauen. Die meisten Frauen wünschen sich vielmehr eine sportliche, aber feminine Figur. Dafür sind Hanteln zum Muskelaufbau bestens geeignet. Mit ihnen sollen in erster Linie Muskeln definiert werden. Jede Übung, die beim Step-Aerobic, Cardiotraining oder bei der Rückengymnastik durchgeführt wird, kann durch Hanteln intensiviert werden.

So trainieren Sie nicht nur effektiver, sondern regen auch Ihren Stoffwechsel an und verbrennen mehr Fett. Nach wenigen Wochen sollten erste Erfolge zu verbuchen sein. Wer sich eine feminine Figur wünscht, sollte regelmäßige Hantelübungen für Frauen mit der richtigen Ernährung unterstützen. (Die richtige Ernährung ist wichtig für den Muskelaufbau)

Gezielter Muskelaufbau für eine feminine Figur

Geeignete Hantelübungen für Frauen zeichnen sich zum einen durch ein geringes Gewicht und zum anderen durch viele Wiederholungen aus. Der Muskelaufbau wird vorwiegend durch Übungen mit schweren Gewichten erzielt. Möchten Sie also weiterhin feminin aussehen, sollten Sie Übungen meiden, die Sie nur mit großem Kraftaufwand bewältigen, und lieber mehrere Sets durchführen.

Für das normale Workout eignen sich griffige Kurzhanteln. Lassen Sie sich nicht täuschen: Anfangs erscheint das Gewicht einer Hantel häufig viel zu gering, nach einer Aerobic-Stunde werden Sie dies anders beurteilen. (Hanteltraining für Bauchmuskeln: Wie geht das?)

Die effektivsten Hantelübungen für Frauen

Wer eine Hantelbank zur Verfügung hat, sollte sich rücklings darauf legen, die Beine im 90-Grad-Winkel davor auf den Boden stellen und die Hanteln mit gestreckten Armen so halten, dass sie sich fast berühren. Jetzt werden die Arme abwechselnd langsam bis auf Brusthöhe gesenkt und wieder gestreckt. Bei einer anderen Übung knien Sie mit einem Bein und einer Hand auf der Bank. In der anderen Hand halten Sie die Hantel und ziehen diese bis zur Brust, um sie danach langsam wieder abzusenken. Von beiden Übungen sollten Sie laut "Women's Health" zehn bis zwölf Wiederholungen machen. (Die verschiedenen Arten des Hanteltrainings)

lifestyle.t-online.de: Hanteltraining: Fit mit Hanteln - Gute Qualität und eine richtige Anleitung sind wichtig

Übungen ohne Hantelbank

Auch ohne Bank lassen sich viele Hantelübungen für Frauen durchführen. Stellen Sie sich aufrecht hin und halten die Hanteln auf Schulterhöhe, indem Sie die Arme nach oben abknicken. Achten Sie darauf, dass Sie die Knie nicht ganz durchdrücken. Dann gehen mit geradem Rücken Sie so weit in die Hocke, bis die Oberschenkel waagerecht sind. Jetzt können Sie die Beine und Arme durchstrecken, bevor Sie wieder in die Ausgangsposition zurückfinden.

Ebenfalls im Stehen lässt sich diese Übung durchführen, die Ihren Rücken stärkt: Die Gewichte hängen locker, der Handrücken zeigt nach vorn. Während Sie die Knie leicht beugen, beugen Sie den Oberkörper nach vorn und strecken die Hüfte nach hinten. Der Rücken bleibt gerade und die Muskulatur angespannt. Wiederholen Sie dies etwa zehnmal. Nach 15 Sekunden Pause können Sie ein neues Set von Hantelübungen für Frauen beginnen. (Muskelaufbau zu Hause: Es geht auch ohne Fitnessstudio)

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal