Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Wassersport > Schwimmen >

Schwimmabzeichen: Was Sie dafür leisten müssen

Schwimmabzeichen: Was Sie dafür leisten müssen

14.07.2011, 17:40 Uhr | af (CF)

Ein Schwimmabzeichen können Sie machen, wenn Sie beim Schwimmen bestimmten Anforderungen genügen und eine Prüfung ablegen. Allerdings darf diese nur von einer befugten Person abgenommen werden, wie einem staatlich geprüften Schwimmlehrer. Die verschiedenen Leistungsniveaus wurden vom Deutschen Schwimmverband (DSV) festgelegt.

Diese Anforderungen müssen Sie beim Schwimmen immer erfüllen

Wenn Sie gerne schwimmen und ein Schwimmabzeichen erwerben möchten, müssen Sie sich zunächst mit den Anforderungen der verschiedenen Stufen (Bronze, Silber und Gold) vertraut machen. Unabhängig davon, um welches Schwimmabzeichen es sich handelt, ist immer die Kenntnis der sogenannten Baderegeln erforderlich, zu denen beim Silber-Abzeichen auch noch einfache Maßnahmen zur Selbstrettung und beim Gold-Zeichen zur Selbst- und Fremdrettung hinzukommen.

Anforderungen der verschiedenen Schwimmabzeichen

Beim Bronze-Abzeichen müssen Sie einen Sprung vom Beckenrand zeigen und anschließend 200 Meter in weniger als sieben Minuten zurücklegen. Beim Silber-Abzeichen sind es 400 Meter in höchstens zwölf Minuten, und es kommen noch zehn Meter Streckentauchen und das Heraufholen eines Gegenstandes aus zwei Meter Tiefe hinzu. Der Sprung vom Beckenrand muss einmal fuß- und einmal kopfwärts erfolgen.

Beim Gold-Abzeichen müssen Sie sowohl Ihre Fähigkeiten im Dauerschwimmen (1000 Meter) und im schnellen Schwimmen (100 Meter in 1,50 Minuten für Männer und zwei Minuten für Frauen) demonstrieren. Dazu kommen 100 Meter Rückenschwimmen mit und ohne Arme und 50 Meter Transportschwimmen (Schieben und Ziehen). Darüber hinaus müssen Sie 15 Meter Streckentauchen und entweder einen Sprung vom Dreimeterbrett oder zwei Sprünge aus einem Meter Höhe vollführen.  

Schwimmabzeichen für Kinder und Jugendliche

Auch Kinder und Jugendliche, die Spaß am Schwimmen haben, können ein Schwimmabzeichen erlangen. Die Anforderungen von Bronze bis Gold sind im Grunde ähnlich wie bei den Großen, allerdings steht den Kleinen etwas mehr Zeit zur Verfügung, und die Strecken sind teilweise kürzer. Für ganz junge Schwimmer gibt es darüber hinaus noch das „Seepferdchen“, das die geringsten Anforderungen stellt. (Auch im Erwachsenenalter können Sie noch Schwimmen lernen)

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
New Collection - Daisies & Stripes
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Wassersport > Schwimmen

shopping-portal