Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Fußball >

Fußball - Die beliebteste Sportart der Welt

Fußball: Die beliebteste Sportart der Welt

25.07.2011, 09:18 Uhr | eh (CF)

Ob Jung oder Alt, Arm oder Reich – Fußball wird immer und überall auf der Welt gespielt. Eine Mannschaft wird gegründet, Turniere gespielt; der Spaß an der beliebten Sportart kennt keine Grenzen.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Fußball: Gewinnen ist das Ziel

Zwei Mannschaften, einen Ball, zwei Tore. Mehr braucht es nicht für den Fußball. Mit dem Ziel, die meisten Bälle in das gegnerische Tor zu bringen, wird um den Sieg innerhalb der regulären Spielzeit von zweimal 45 Minuten gekämpft. Haben beide Mannschaften die gleiche Anzahl an Toren erzielt, geht das Spiel unentschieden aus. Außer bei Spielrunden im K.O. System, wie zum Beispiel bei Pokalspielen, Welt- oder Europameisterschaften. Dann kommt es zu einer Verlängerung. Sollte dann noch kein Sieger feststehen, kommt es im Fußball zum Elfmeterschießen. Dann wird von einem bestimmten Punkt, elf Meter vor dem Tor, auf das Tor geschossen - ohne einen gegnerischen Spieler dazwischen. Nur der Torwart kann das Tor durch eine gute Parade verhindern. (Elfmeter: Mythos und Wahrheit rund um den Torschuss-Krimi)

Die Spieler der Mannschaft

Eine Mannschaft bestehen im Fußball aus je elf Spielern. Dabei sind zehn Feldspieler und der Elfte steht im Tor, der Torwart. Die Feldspieler werden in Abwehr-, Mittelfeld- und Angriffsspieler (Stürmer) unterschieden. Gespielt wird nach bestimmten Regeln. Die Einhaltung der Regeln wird vom Schiedsrichter überwacht, Regelverstöße werden von diesem geahndet. Dies kann bei einem Foul durch das Zeigen der Gelben Karte sein, welche eine Verwarnung darstellt. Wiederholt derselbe Spieler ein Foul oder verhält er sich sonst nicht regelkonform, kann der Schiedsrichter die Rote Karte zeigen, was ein Ausschluss aus der Mannschaft zur Folge hat. Meistens wird der Spieler dann für ein oder mehrere Spiele gesperrt.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal