Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Seniorensport >

Tai-Chi - fernöstliche Kampfkunst auch für Senioren

Tai-Chi: fernöstliche Kampfkunst auch für Senioren

07.02.2012, 10:37 Uhr | fs (CF)

Die fernöstliche Kampfkunst Tai-Chi wurde einst zur Selbstverteidigung und zum Kampf entwickelt. Heute gilt sie vor allem als langsame Sportart, die Entspannung, Koordination und Atmung trainiert. Daher eignen sich die Übungen besonders gut für Senioren, doch auch jüngere Menschen profitieren von dieser Sportart.

Eine chinesische Gymnastik: Tai-Chi

Jeden Morgen, wenn die Sonne aufgeht, halten weite Bereiche Chinas inne und beginnen mit weichen, fließenden Bewegungen der fernöstlichen Kampfkunst. Herz und Kreislauf kommen in Bewegung und der innere Körperfluss, der nach der medizinischen Lehre für die Gesundheit des Menschen verantwortlich ist, findet in sein Gleichgewicht zurück.

So werden Körper, Geist und Seele optimal trainiert und in Harmonie gebracht. Auch hierzulande wird die sanfte Bewegungslehre immer beliebter, in vielen Gruppen und Kursen treffen sich Jugendliche wie Senioren zum gemeinsamen Training. Das Training eignet sich für Geübte ebenso gut wie für den Anfänger.

Wie funktioniert die Sportart Tai-Chi?

Bei diesem Training handelt es sich um kontinuierliche, fließende Bewegungsabläufe, die überwiegend der Tierwelt nachempfunden sind. So ergeben die verschiedenen Bewegungen im Gesamten ein Bild ab, das einer Choreographie entspricht. Dabei wird nach exakt vorgegebenen Schrittfolgen und Atemabläufen trainiert. Drehungen aus dem Hüftgelenk oder die Verlagerung des Gewichtes von einem auf das andere Bein sind immer wiederkehrende Übungen der Bewegungslehre.

Diese alte Tradition ist zudem von verschiedenen Stilen geprägt, die bei uns häufig den Yang-Stil bedeutet. Der Sport eignet sich besonders gut für Senioren, da alle Abläufe zeitlupenähnlich durchgeführt werden, somit ist keine besondere Kondition erforderlich und ein Einstieg jederzeit möglich. Fitnessclubs, Sportvereine und die VHS bieten solche Kurse an. Auch Krankenkassen bieten Tai-Chi manchmal an.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed-Surfen mit TV für alle: viele Verträge, ein Preis!
jetzt Highspeed-Streamen mit der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe