Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness >

Kondition durch Seilspringen - Tipps

Kondition durch Seilspringen: Tipps

19.09.2011, 12:56 Uhr | tj (CF)

Seilspringen kennt jeder noch aus der Kinderzeit, doch Sie können diesen Sport auch als Erwachsener betreiben, denn Sie bekommen nicht nur Kondition durch Seilspringen - es macht auch noch Spaß. Einige Tipps verraten mehr.

Was früher eher als Spiel für Kinder galt, hat sich mittlerweile zu einer Sportart entwickelt, die Jung und Alt begeistert. Da man viel Kondition durch Seilspringen bekommt, nutzen es auch Profisportler, wie zum Beispiel Boxer oder Kampfsportler, für ergänzende Trainingseinheiten. Vom lockeren Seilspringen zwischendurch bis hin zum effektiven Training oder sogar für Kunststückchen - das Springseil ist vielseitig einsetzbar. Viel Spaß macht das Ganze auch in der Gruppe, wenn gemeinsam in verschiedenen Rhythmen gesprungen wird. Um Kondition durch Seilspringen, aber auch besseres Koordinationsvermögen zu trainieren, müssen Sie das Ganze aber diszipliniert angehen. Dafür wird lediglich ein Springseil benötigt, ein Ort mit festem Untergrund sowie genug Raum für ausladende Bewegungen beim Springen. Somit eignet sich Seilspringen perfekt, um es besipielsweise zu Hause im Garten, in einem großen Zimmer oder irgendwo im Freien auszuüben. Der Boden sollte aber nicht aus Asphalt sein. Doch nicht nur im privaten Bereich ist der Sport angekommen, Seilspringen gibt es auch als Wettkampfsport mit zahlreichen Sprungformen und Wettkampfarten. Aber Vorsicht: Wenn Sie unter starkem Übergewicht oder an einer Herzerkrankung leiden, ist der Sport nicht das Richtige für Sie. Auch bei Gelenkproblemen in Knien und Hüfte sollten Sie sich eine schonendere Sportart suchen.

Ein großer Vorteil bei dieser Trainingsmethode ist es, dass Sie neben dem schnellen Aufbau von Kondition nur wenig Geld investieren müssen. Die Verletzungsgefahr ist mit der richtigen Technik außerdem eher gering und Sie können die Übungen je nach Trainingszustand im Schweregrad variieren. Zudem ist der Sport sehr schnell erlernbar, sehr effektiv und an fast jedem Ort ausführbar. Packen Sie das Springseil einfach in Ihre Tasche und üben Sie den Sport auch unterwegs, zum Beispiel in einer Parkanlage, aus. Doch wie können Sie Ihre Kondition durch Seilspringen am effektivsten verbessern? Wenn Sie täglich nur 10 bis 15 Minuten trainieren, ist das schon ausreichend, um die Kondition durch Seilspringen schnell zu erhöhen. Auch die Muskulatur und Ihr Herz-Kreislauf-System profitieren davon. Professionelle Springseile, sogenannte Speed-Ropes oder auch Beaded Ropes, sind üblicherweise aus Kunststoff. Speed-Ropes sind dünner und leichter und dadurch besser für Anfänger geeignet. Wichtig ist aber auch, dass die Länge des Seils zu Ihrer Körpergröße passt. Die richtige Länge finden Sie leicht heraus, indem Sie sich mittig auf das Seil stellen und mit beiden Händen die Enden greifen. Wenn die Seilgriffe auf Achselhöhe enden, ist die Länge richtig.

Kondition durch Seilspringen: Training und Spezialsport

Wenn Sie mit dem Training beginnen, achten Sie darauf, dass Sie beim Springen eine gerade Haltung bewahren und den Bauch einziehen. Die Bewegung, um das Seil zu schwingen, sollte nur aus den Händen und den Handgelenken und nicht aus den Armen kommen. Auch die Schultern werden beim Seilspringen nicht bewegt und daher bewusst nach hinten gezogen. Eine besondere Art des Seilspringens ist übrigens das professionell ausgeführte Rope-Skipping, bei dem Elemente aus der Akrobatik mit dem Ausdauersport zusammenfließen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Flickflack oder einem Salto? Natürlich ist dieser Sport nicht für jedermann geeignet, sondern es bedarf schon etwas Talent und Mut, sich zu den Kunststückchen zu überwinden. Ausüben kann man diesen Sport auf viele Arten, zum Beispiel allein oder auch in der Gruppe mit sechs Mitgliedern. Ziel ist hier immer, möglichst ausgeklügelte, akrobatische Tricks zu zeigen, die sonst keiner kann. Kreativität ist also gefragt. Benötigt werden für diesen Sport neben einem Seil auch gute Sprungschuhe mit einem hohen Schaft und einer speziellen Vorfußdämmung, die eine Verletzungsgefahr minimieren.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal