• Home
  • Gesundheit
  • Fitness
  • Laufbekleidung: Das sollten Sie beim Kauf beachten


Laufbekleidung: Das sollten Sie beim Kauf beachten

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Mit der richtigen Laufbekleidung macht das Laufen mehr Spaß
1 von 6
Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder

Damit Sie bei jedem Wetter für einen Lauf gerüstet sind, erklären wir Ihnen, was sie bei den Kauf der Laufbekleidung beachten müssen. Denn nicht nur die richtigen Laufschuhe tragen zu einem komfortableren Lauf bei, wie Sie feststellen werden.

Richtige Laufschuhe sind unverzichtbar für einen guten Lauf
2 von 6
Quelle: imago-images-bilder

Unsere Laufschuhe müssen das zwei- bis dreifache unseres Körpergewichts tragen, weshalb Sie Ihr Hauptaugenmerk vor allen Dingen auf die Dämpfung und die Elastizität legen sollten. Am besten kaufen Sie die Schuhe nach einem Lauftraining, denn dann sind Ihre Füße ausgedehnt und Sie kaufen mit Sicherheit die richtige Größe.

Eine gute Laufjacke ist gerade im Winter wichtig
3 von 6
Quelle: emil umdorf/imago-images-bilder

Eine gute Laufjacke sollte Kälte, Wind und Regen standhalten, aber gleichzeitig atmungsaktiv sein und den Schweiß nach außen transportieren, damit man nicht friert. Die Beine werden durch die Laufbewegung sowieso schon optimal durchblutet, aber der Oberkörper sollte mit einer Jacke warmgehalten werden.

Spezielle Laufsocken können Blasen vermeiden
4 von 6
Quelle: imago-images-bilder

Oft werden die Laufsocken beim Zusammenstellen des Jogging-Outfits vergessen, obwohl sie wichtig sind, um Blasen und wunde Füße zu vermeiden. Die perfekten Laufsocken verfügen über Polster und sind antibakteriell, sodass sie den Schweiß nach außen transportieren. Socken zum Laufen kann man ruhig eine Größe kleiner kaufen.

Eine Laufhose sollte möglichst eng anliegen
5 von 6
Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder

Laufhosen sind meist enganliegend und das sollten sie auch sein, denn dann gibt es beim Laufen keine Scheuerstellen. Oft sind die Hosen aus einem Funktionsmaterial, das den Schweiß nach außen transportiert, damit die Beine nicht auskühlen und trocken bleiben.

Das Laufshirt sollte nicht aus Baumwolle sein
6 von 6
Quelle: imago-images-bilder

Ein gutes Laufshirt sollte für Kälte und Wind schützen und im besten Fall nicht aus Baumwolle sein, denn die saugt sich zu sehr mit Feuchtigkeit voll. Das Shirt sollte den Schweiß vom Körper ableiten. Oft sind Silberfäden eingearbeitet, die eine antibakterielle und geruchshemmende Wirkung haben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website