Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness >

Elfmeter: Mythos und Wahrheit rund um den Torschuss-Krimi

...

Elfmeter: Mythos und Wahrheit rund um den Torschuss-Krimi

15.06.2012, 13:02 Uhr | pc (CF)

Elfmeter: Mythos und Wahrheit rund um den Torschuss-Krimi. Elfmeter: Eines der spannendsten Duelle im Fußball (Quelle: imago)

Elfmeter: Eines der spannendsten Duelle im Fußball (Quelle: imago)

Im Fußball halten die Fans beim Elfmeter die Luft an und schauen gebannt auf Schützen und Torwart. Ob ein Strafstoß im laufenden Spiel oder das Elfmeterschießen nach der Verlängerung - dieses Spielelement elektrisiert die Massen. Erfahren Sie hier mehr zu diesem spannenden Duell.

Elfmeter faszinieren Fußballfans schon über 100 Jahre

Ende des neunzehnten Jahrhunderts wurde der Elfmeter als Strafstoß eingeführt. Vor dem Jahr 1891 kannte die Fußballwelt weder Elfmeter noch Tornetze oder Schiedsrichter. Um einen Sieger bei einem oder mehreren Unentschieden zu küren wurden lange Zeit Entscheidungsspiele ausgetragen. Bei der EM 1968 kam Italien sogar durch einen Münzwurf weiter. Erst in den siebziger Jahren wurde das spannende Elfmetschießen von der FIFA dann als spielentscheidende Maßnahme integriert und hat bis heute Bestand. Übrigens: Wussten Sie, dass ein Elfmeter gar nicht elf Meter vor dem Tor ausgeführt wird? Der Abstand von Torlinie zum Ball beläuft sich nämlich auf 10,97 Meter.

Die Regeln des Nervenkitzels

Foult ein Spieler den Gegner im eigenen Strafraum oder begeht dort ein absichtliches Handspiel, wird vom Schiedsrichter Elfmeter gegen sein Team gepfiffen. Ob beim einzelnen Strafstoß oder beim Elfmeterschießen, nur der Schütze, der Torwart und der Schiedsrichter stehen im Strafraum. Mit dem Pfiff des Schiedsrichters wird der Ball zum Torschuss freigegeben. Beim Elfmeterschießen zur Ermittlung eines Siegers wechseln sich die beiden Teams mit fünf Schützen ab, der Rest der Spieler wartet im Mittelkreis. Die aktuellen Regeln des Deutschen Fußballbundes besagen zudem, dass jedes Team fünf Elfmeter ausführt und der Sieger feststeht, sobald ein Team ein Tor mehr erzielt hat, als der Gegner mit seinen restlichen Versuchen noch erzielen könnte. Steht es nach je fünf Schüssen noch unentschieden, kann jeder folgende Elfmeter das Spiel entscheiden, denn tritt nur noch jeweils ein Schütze pro Mannschaft an. Verschießt ein Team einen Elfmeter und der Gegner trifft, ist das Spiel entschieden.

Elfmeterpunkt: Mythen und flatternde Nerven Mythen

Nicht jedes Fußballteam schlägt sich bei Elfmetern gleich gut, denn Nervenstärke und individuelle Klasse sind hierbei enorm wichtig. England gilt als legendärer Wackelkandidat vom Elfmeterpunkt und hat in diesem Modus bereits zwei Mal in wichtigen Spielen gegen Deutschland verloren.

Mehrere Mythen umranken dieses Fußballphänomen – Wissenschaftler haben einige dieser Legenden analysiert und lieferten interessante Einblicke. Dass der gefoulte Spieler nicht zum Strafstoß antreten sollte, ist eine solche Fußball-Weisheit. Der Sportwissenschaftler Roland Loy hat 2000 Elfmeter analysiert und kam zu dem Ergebnis, dass die Erfolgsquote sich nicht von den unbeteiligten Spielern unterscheide. Beim Elfmeterschießen nehmen viele an, dass die beginnende Mannschaft bessere Chancen auf den Sieg habe. Nach einer umfangreichen Analyse schlussfolgerten die englischen Wissenschaftler Ignacio Palacios-Huerta und Jose Apesteguia, dass die beginnende Mannschaft eine Siegeschance von 60 Prozent genießt. Zudem soll die Siegeschance um 75 Prozent sinken, falls der erste Schütze im Strafstoß-Showdown verschießt. Als bewiesen gilt jedoch, dass Statistiken auch trügen können – so ist nun mal der Fußball.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018