Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Wassersport > Schwimmen >

Flossenschwimmen mit der Monoflosse

Flossenschwimmen mit der Monoflosse

14.08.2012, 13:26 Uhr | bp (CF)

Die Monoflosse kommt in erster Linie beim Flossenschwimmen, auch bekannt als Finswimming, zum Einsatz. Mit einer einzigen Flosse bewegen sich die Sportler hierbei buchstäblich wie Fische im Wasser und erreichen dabei sehr hohe Geschwindigkeiten.

Flossenschwimmen – wie ein Delfin

Monoflossen – also Einzelflossen – bestehen aus einem großen Flossenblatt und ähneln in ihrer Form einem Fischschwanz. Der Flossenschwimmer befestigt beide Füße in der Monoflosse und imitiert dann beim Schwimmen die Bewegung eines Delfins. Dabei bewegt er seinen Körper in einer Wellenbewegung, die unterhalb des Brustbeins beginnt und bis zum Flossenende verläuft. Die Arme werden während dieser Schwimmbewegung üblicherweise nach vorne ausgestreckt, damit der Körper mit möglichst wenig Widerstand durch Wasser gleiten kann.

Beim sogenannten Finswimming, einem Schwimmsport, der als Extremsportart gilt, gehört die Monoflosse zur Grundausrüstung. Die Flosse hat eine etwa 12- bis 15-mal größere Vortriebsfläche als die menschlichen Füße und verhilft dem Schwimmer auf diese Weise zu besonders hohen Geschwindigkeiten im Wasser: Mehr als drei Meter pro Sekunde schwimmen Finswimmer in Sprintdisziplinen über 50 Meter, so die Angaben des Verbands Deutscher Sporttaucher e.V. (VDST).

Voraussetzungen für den Umgang mit der Monoflosse

Um die Monoflosse beim Flossenschwimmen effektiv einzusetzen, ist ein sehr hoher Kraftaufwand des Rumpfes und der Beine nötig. Neben der körperlichen Anstrengung müssen Sie aber auch ein sehr gutes Koordinationsvermögen besitzen, um die Delfinbewegung mit dem ganzen Körper über längere Strecken umzusetzen. Das ist allerdings noch nicht alles: Da Sie mit der Monoflosse unter Wasser schwimmen, ist es wichtig, dass Sie auch bei großem Kraftaufwand gleichzeitig streckenweise den Atem anhalten können. Das setzt nicht nur eine gute körperliche Konstitution, sondern auch psychische Belastbarkeit voraus.

Wer mit der Monoflosse schwimmen möchte, braucht daher viel Übung und Training. Für Extremsportbegeisterte lohnt sich der Einsatz aber: Nehmen Sie die Herausforderung an, dann erlernen Sie nach Angaben des VDST die schnellste Fortbewegungsart, die ein Mensch im Wasser unter Nutzung der eigenen Muskelkraft ausüben kann.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Telekom Sport: Ihr Ticket für Top-Sportevents
Telekom Sport
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Wassersport > Schwimmen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018