Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Wintersport >

Eisklettern: Nichts für Wintersportler mit schwachen Nerven

Eisklettern: Nichts für Wintersportler mit schwachen Nerven

03.01.2013, 12:28 Uhr | ih (CF)

Eisklettern ist eine Wintersportart, die immer wieder für staunende Blicke sorgt. Menschen, die an einem gefrorenen Wasserfall oder über einen Gletscher in die Höhe klettern, spielen mit den Extremen und müssen neben Kraft und Körperbeherrschung auch großes Wissen über die Beschaffenheit der eisigen Untergründe besitzen – und natürlich schwindelfrei sein.

Eisklettern: Herausforderung für Bergsteiger

Eisklettern ist nur etwas für geübte Bergsteiger. Winterurlauber und Menschen, die noch nie zuvor geklettert sind, sollten sich aus Sicherheitsgründen mit der Zuschauerrolle zufriedengeben – dafür werden sie aber mit spektakulären Aussichten belohnt, denn allein der gefrorene Wasserfall ist schon ein Schauspiel für sich. Wer selbst klettern möchte, sollte sich gut vorbereiten: Für das Klettern an Eiszapfen und am gefrorenen Wasserfall ist eine spezielle Ausrüstung vonnöten, die der Beschaffenheit des Eises Rechnung trägt. Steigeisen, Eispickel und Eisschrauben sollten Eiskletterer dabei haben. Die erste Tour sollten Sie unter Anleitung eines erfahrenen Eiskletterers antreten.

Dry-Tooling und Mixed-Klettern

Auf manchen Touren befinden sich zwischen den vereisten Abschnitten einer Kletterstrecke immer wieder Stellen, an denen der reine Fels zu überwinden ist. In diesem Fall spricht man auch vom Mixed-Klettern. Diese Wintersport-Disziplin wird seit den 1990er-Jahren vor allem im Alpenraum und in Kanada betrieben. Die Ausrüstung zum Eisklettern ist dafür geeignet, eisfreie Felsstellen zu überwinden. Diese Disziplin wird Dry-Tooling genannt.

Den gefrorenen Wasserfall richtig einschätzen

Wie jeder Wintersport, so ist auch das Eisklettern nicht ohne Risiko. Wichtig neben der richtigen Klettertechnik ist es vor allem, die Beschaffenheit des Eises richtig einzuschätzen und so die möglicherweise lebenswichtige Frage zu beantworten, ob der Wasserfall durch und durch gefroren ist und fest an der Felswand hält, oder ob das Risiko besteht, dass er möglicherweise abbricht.

Das Eis sollte möglichst viel Felskontakt haben. Stabiles Eis hat laut dem Sportportal "klettern.de" eine blaue bis hellblaue Farbe, weißes lässt hingegen auf Lufteinschlüsse und Schnee schließen, die das Eis instabil machen. Viele Experten raten Wintersportlern zudem davon ab, auf Eiszapfen zu klettern, die von der Sonne beschienen werden, denn wenn das Eis antaut, erhöht sich die Unfallgefahr.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone Xs für 159,95 €* im Tarif MagentaMobil L
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Wintersport

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe