Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness >

So finden Sie das richtige Fitnessstudio

So finden Sie das richtige Fitnessstudio

11.02.2013, 12:30 Uhr | AFP

So finden Sie das richtige Fitnessstudio. Ob Sommer oder Winter: Im Fitnessstudio kann man sich das ganze Jahr in Form bringen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ob Sommer oder Winter: Das Training im Fitnessstudio bringt einen das ganze Jahr über ins Schwitzen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Kälte, Wind und Dauerregen: Im Winter Sport zu treiben, erfordert einiges an Unerschrockenheit und Disziplin - oder ein gutes Fitnessstudio. Die Auswahl ist in vielen Städten groß. Wir erklären, worauf Sie bei der Suche nach dem richtigen Studio achten sollten.

Kostenlose Probetrainings nutzen

Bei der Wahl des Studios sind die Qualität des Trainings und der persönliche Wohlfühlfaktor besonders wichtig. Beides ist allerdings nicht auf den ersten Blick ersichtlich. Deswegen lohnt es sich, kostenlose und unverbindliche Probetrainings zu vereinbaren, um die verschiedenen Studios miteinander vergleichen zu können. Teils helfen auf der Suche auch Qualitätssiegel wie das "Prae-Fit" des TÜVs Rheinland. Geprüft werden hierfür unter anderem die Qualifikation des Personals, das Trainings- und Kursangebot.

Kurze Anfahrtswege sind ein Ansporn

Entscheidend ist auch, dass Sie das Studio gut von zu Hause aus oder vom Arbeitsplatz erreichen. Lange Wege zum Studio halten unter Umständen vom Training ab. Auch sollten die Öffnungszeiten gut mit dem eigenen Alltag vereinbar sein. Unbedingt zu beachten sind außerdem die anfallenden Gebühren, die Betreuung, der Andrang sowie die Hygiene im Studio. Auch vom Publikum und dem Gesamtangebot an Geräten, Kursen und Entspannungsmöglichkeiten sollten sich Studioanwärter ein Bild machen.

Vertragslänge zunächst auf ein Jahr beschränken

Fitness-Neulinge sollten auch die Laufzeiten und die Regeln zur Kündigung beachten. Die Verbraucherzentrale Bayern empfiehlt, beim Abschluss eines neuen Vertrages maximal eine Erstlaufzeit von einem Jahr zu akzeptieren. Achtung: In vielen Fitnessstudio-Verträgen sind automatische Verlängerungen vorgesehen, wenn Kunden nicht rechtzeitig kündigen.

Laufzeit und Gebühren sind verhandelbar

Zwar sind Studiobetreiber daran interessiert, Kunden möglichst lange zu binden und kaum daran, Ausnahmen von ihren Standardverträgen zu gewähren. Verträge können jedoch grundsätzlich frei verhandelt werden. Insofern können Verbraucher über die Höhe der monatlichen Gebühren genauso versuchen zu verhandeln wie über die Laufzeit. "Es sind viele Fälle bekannt, in denen die Fitnessstudio-Betreiber mit sich reden lassen und eine kürzere Laufzeit zugestehen", sagt der auf Verbraucherrecht spezialisierte Rechtsanwalt Thomas Hollweck aus Berlin. Denn der Konkurrenzdruck unter den Studios ist oft hoch.

Immer schriftlich kündigen

Wer den Vertrag beenden will, sollte auf jeden Fall schriftlich kündigen. Zu beachten sind dabei die in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorgesehenen Kündigungsfristen. Nach Angaben der Verbraucherzentrale Niedersachsen darf sich die Kündigungsfrist auf maximal drei Monate zum vorgesehenen Vertragsende belaufen. Verbraucheranwalt Hollweck empfiehlt, die Kündigung per Einschreiben mit Rückschein zu verschicken. Mit dem Rückschein lässt sich im Streitfall eindeutig dokumentieren, wann die Kündigung beim Betreiber des Fitnessstudios einging.

Bei Umzug darf man sofort kündigen

Sogenannte außerordentliche Kündigungen vom Kunden sind nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Solche Gründe können laut Verbraucherzentrale Bayern etwa schwere Erkrankungen sein, die bei Vertragsschluss noch nicht bekannt waren, oder ein Umzug, der eine 30 Kilometer längere Anfahrt mit sich bringt. Fristlos kann in der Regel auch bei einer Schwangerschaft gekündigt werden. Aber auch der Studiobetreiber kann in Ausnahmefällen fristlos kündigen, etwa wenn das Studio umzieht oder sich das Angebot durch einen Umbau deutlich verschlechtert.


Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: