Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Klettern >

Klettern mit Kindern: Tipps für die Tour mit der Familie

Tour mit der Familie  

Klettern mit Kindern: Tipps für die Tour mit der Familie

10.06.2013, 12:45 Uhr | fo (CF)

Klettern mit Kindern ist nicht nur ein Erlebnis, das den Zusammenhalt der Familie fördert, sondern auch die Motorik, das Körpergefühl und die Konzentrationsfähigkeit aller Beteiligten. Tipp: Nutzen Sie den Bewegungsdrang Ihres Nachwuchses und schulen Sie dessen soziale Kompetenzen.

Klettern mit Kindern: Soziale und motorische Entwicklung fördern

Regelmäßige Bewegung sorgt bei Erwachsenen und Kindern bekanntermaßen dafür, dass sich Körperhaltung, Koordination und Kraft, aber gleichzeitig auch soziale Fähigkeiten verbessern – angefangen bei der Fähigkeit, sich an Regeln zu halten, über die Förderung von Teamgeist bis hin zur besseren Einschätzung von Gefahren.

Insbesondere beim Klettern müssen Kinder Verantwortung übernehmen und Sicherheitsvorschriften beachten. Im Vergleich zu eher passiven Freizeitaktivitäten wie Fernsehen müssen die Kleinen hier vom ersten Schritt bis zum Abseilen mit voller Konzentration dabei sein. Tipp: Bevor Sie zur Kletterhalle oder ins Gelände aufbrechen, sollten Sie Ihrem Kind verdeutlichen, welche Gefahren drohen, wenn es beim Sichern oder Setzen von Haken nicht aufpasst. Versuchen Sie, die Entwicklungsstufe und Motivation Ihres Kindes möglichst realistisch einzuschätzen. Ein Familienausflug zum Klettern ist nicht sinnvoll, wenn Kinder zu große Angst haben oder aber einfach keine Lust.

trax.de: Alles rund um das Thema Klettern

Klettern mit Kindern: Das erste Mal in der Halle

Klettern mit Kindern heißt aber auch, sich für etwas zu begeistern, Ängste abzubauen und Verantwortung zu teilen. Damit Ihr Kind das Sichern lernen kann, braucht es einen Partner in der gleichen Gewichtsklasse. Geschwister können sehr gut miteinander trainieren, so verbindet sie auch ein gemeinsames Erlebnis. Ansonsten bieten Kletterhallen auch organisierte Geburtstagsfeiern mit einem Kletterguide und kindgerechter Ausrüstung an.

Das Fachmagazin für Kletterer "Alpin" rät dazu, dass nach dem Zeigen und Erklären zu Anfang immer ein Erwachsener dabeistehen und im Notfall eingreifen soll. Tipp: Prüfen Sie, ob die Handhabung der Ausrüstung und der Ablauf beim Seileinnehmen und Ablassen sitzen. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, können Sie schon bald in der freien Natur klettern. (Sicherheit beim Klettern: Grundregeln fürs Kraxeln)

Tipps für eine Familien-Klettertour im Gebirge

Wer mit der ganzen Familie in den Bergen unterwegs ist, sollte auch auf alle persönlichen Bedürfnisse Rücksicht nehmen. Bedenken Sie, dass sich die Zeit- und Schwierigkeitsangaben in Kletterguides nach dem Tempo und den Fähigkeiten von Erwachsenen richten, die nicht mehr viel Anleitung brauchen. Rechnen Sie entsprechend mehr Zeit beim Klettern mit Kindern ein. 

Die Experten vom Deutschen Alpenverein empfehlen, die Tourenplanung an die Fähigkeiten der Kleinsten anzupassen. Beginnen Sie mit leichten Neigungen und bleiben Sie flexibel: Es sollte immer die Möglichkeit bestehen, die Tour je nach Wetter und Tagesform abzubrechen. Wichtig ist, dass Sie selbst über genügend Erfahrung verfügen, um beim Klettern mit Kindern Sicherheit zu gewährleisten. Tipp: Prüfen Sie alle Seile und Befestigungen zweimal, ob diese den Sicherheitsansprüchen genügen. Achten Sie außerdem darauf, dass die Kleinen an der Wand nicht auskühlen. Und: Übertreiben Sie es nicht. Am Anfang reicht eine Stunde aktives Klettern bereits aus, um die jüngsten Familienmitglieder auszupowern.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal