Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Klettern >

Karabiner zum Klettern: Welche Halterungen gibt es?

Welche Halterungen gibt es?  

Karabiner zum Klettern: Welche Halterungen gibt es?

10.06.2013, 12:45 Uhr | cb (CF)

Karabiner zum Klettern gibt es in verschiedenen Formen. Die gängigsten Typen sind Verschlusskarabiner und Normalkarabiner mit Schnappverschluss. Die Halterungen, an denen häufig das Leben eines Kletterers hängt, weisen heutzutage verschiedenste Sonderformen auf, die stets den steigenden Ansprüchen angepasst werden.

Karabiner zum Klettern: Zwei Grundformen

Bei den Halterungen handelt es sich stark vereinfacht gesagt um Metallösen, die sich durch einen Klappmechanismus öffnen und schließen lassen. Karabiner zum Klettern sind heutzutage fast allesamt aus Aluminium gefertigt, um Gewicht einzusparen. Das kann zumindest beim Alpinklettern, wo jedes Gramm zählt, von Vorteil sein.

Die Halterungen sind mittlerweile in allen verschiedenen Formen erhältlich, die jeweils für einen bestimmten Zweck vorteilhaft sind. Die verschiedenen Typen werden jedoch vor allem anhand des Verschlusstyps unterschieden. Dem klassischen Schnappverschluss steht der Verschlusskarabiner gegenüber. Während sich der Schnapper schnell und einfach von außen nach innen drücken und damit öffnen lässt, muss beim Verschlusskarabiner zum Klettern zunächst eine Sicherheitsvorrichtung entriegelt werden. Diese wiederum gibt es heute ebenfalls in verschiedensten Variationen. Das Öffnen dauert zwar länger, hat aber den Vorteil, dass sich die Halterung im Idealfall nicht unbeabsichtigt öffnen kann.

trax.de: Alles rund um das Thema Klettern

Klassische Halterung: Schnappkarabiner

Moderne Schnappkarabiner sind mit einem sogenannten Key-Lock-System ausgestattet. Hierbei handelt es sich um eine Weiterentwicklung der "Nasenkerbe", bei der eine Art Haken den Verschluss in Position hielt. Bei diesem Haken bestand jedoch die Gefahr, dass sich das Kletterseil oder andere Dinge darin verhaken konnten, was in brenzligen Situationen lebensbedrohlich sein konnte.

Das Key-Lock-System hält den Verschluss auf andere Weise in der Halterung, sodass das Seil problemlos aus der Karabineröffnung gleiten kann. Der Verschluss selbst besteht meist ebenfalls aus massivem Aluminium. Wichtiges Qualitätsmerkmal neben der Verschlusstechnik ist eine gute Verarbeitung des Gelenks. Es sollte größeren Belastungen standhalten können. (Sicherheit beim Klettern: Grundregeln fürs Kraxeln)

Verschlusskarabiner: Verschiedene Verschlusstypen

Der Klassiker unter den Verschlusskarabinern zum Klettern ist der Schraubkarabiner. Bei diesem System wird der Verschluss gesichert, indem eine Gewindehülse den Schnapper blockiert. Allerdings kann das Kletterseil den Verschlusstyp unter bestimmten Umständen aufdrehen und öffnen. Weiteres Problem: Als Kletterer müssen Sie die Schraubhülse selbst verschließen. Die Erfahrung zeigt, dass dies immer wieder vergessen wird.

Diese Gefahr besteht bei einem Twist-Lock-System nicht, da dieses die Karabineröffnung in geschlossener Stellung automatisch blockiert. Eine Feder sowie eine Vierteldrehung machen es möglich – allerdings ist auch hier die Gefahr groß, dass das Seil den Verschluss öffnet. Systemerweiterungen namens Gigri oder Tube können diesen Typ zusätzlich absichern.

Schließlich bieten verschiedene Hersteller noch ein Triple-Lock-System, bei dem eine Hülse zunächst gedrückt oder gezogen werden muss, bevor sie sich drehen lässt, um dann den Karabiner zu öffnen. Der sicherste Karabiner zum Klettern ist jedoch der Ball-Lock-Karabiner: Hier muss zunächst ein kleiner Ball in die Hülse gedrückt werden, bevor sich diese drehen und der Verschluss sich öffnen lässt.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal