Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness >

Ungeschriebene Paintball-Regeln: Warum Rot tabu ist

Spiel und Sport  

Ungeschriebene Paintball-Regeln: Warum Rot tabu ist

05.07.2013, 12:03 Uhr | nw (CF)

Ungeschriebene Paintball-Regeln: Warum Rot tabu ist. Beim Paintball ist Rot ein Tabu (Quelle: imago images/Horst Rudel)

Beim Paintball ist Rot ein Tabu (Quelle: Horst Rudel/imago images)

Dass rote Farbe in der Paintball-Munition verboten ist, gehört zu den ungeschriebenen Paintball-Regeln und damit zu den absoluten Tabus in den größten Teilen der Szene. Ein gesetzlich festgeschriebenes Verbot gibt es allerdings nicht. Warum rote Farbe dennoch so gut wie nie zum Einsatz kommt, erfahren Sie hier.

Paintball: Spiel und Sport statt Krieg

Grundprinzip beim Paintball ist der Spaß am Spielen. Den meisten Fans des Spiels geht es nicht darum, einen Krieg oder martialische Kampfszenen möglichst detailgetreu nachzuspielen. Vielmehr soll die Freude am Gemeinschaftssport im Vordergrund stehen.

Rote Farbe als Paintball-Munition würde dafür sorgen, dass Treffer am Körper all zu sehr an blutende Wunden erinnern, was den ethischen Grundlagen widersprechen würde. Entsprechend ist es eine ungeschriebene Paintball-Regel, dass rote Farbe nicht zum Einsatz kommt – ebenso tabu ist pinkfarbene Munition.

Wer sich über dieses Gebot hinwegsetzt, wird wahrscheinlich recht bald auf Gegenwehr stoßen, weil das vermeintliche Kunstblut in Paintball-Kreisen absolut verpönt ist.

Rote Farbe beim Paintball: Verletzungen erkennen

Doch nicht nur unter ethischen Gesichtspunkten wird rote Farbe beim Paintball tabuisiert: Genauso wichtig ist die Sicherheit der Spieler. Es soll in jedem Fall zu keinen ernsthaften Verletzungen kommen, bei denen echtes Blut fließt. Denn kommt es tatsächlich zu einer solchen, sollte die Wunde auch erkannt werden. Unter roter Farbe wäre diese jedoch kaum noch als solche zu erkennen, was im Ernstfall gesundheitliche Folgen nach sich ziehen kann.

Ungeschriebene Paintball-Regel: Real-Action-Markierer

Neben der roten Farbe gibt es ein weiteres verbreitetes Tabu beim Paintball, welches die Markierer betrifft: Sogenannte Real-Action-Markierer, deren Aussehen dem von echten Waffen nachempfunden ist, sind aus ethischen Gründen ebenfalls nicht gern gesehen. Auch diese Paintball-Regel soll dem Eindruck entgegenwirken, dass es sich bei dem Sport um ein Kriegsspiel handeln könnte.


Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50, pausieren jederzeit möglich
den congstar Homespot 100 entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe