Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness >

Laufen: Höheres Verletzungsrisiko in Barfußschuhen

...

Laufschuh-Studie  

Höheres Verletzungsrisiko in Barfußschuhen

06.02.2014, 15:53 Uhr | akl

Laufen: Höheres Verletzungsrisiko in Barfußschuhen. Viele Läufer schwören auf Barfußschuhe - doch sie sind nicht für jeden Fuß geeignet. (Quelle: imago)

Viele Läufer schwören auf Barfußschuhe - doch sie sind nicht für jeden Fuß geeignet. (Quelle: imago)

Barfußschuhe liegen nach wie vor im Trend. Viele Läufer schwärmen von dem natürlichen Laufgefühl, das so viel angenehmer sei als in gedämpften Sportschuhen. Doch die minimalistischen Schuhe bergen ein hohes Verletzungsrisiko, wie australische Forscher jetzt herausgefunden haben. Zudem klagen Barfußläufer öfter über Schmerzen in Schienbein und Wade, so das Ergebnis der Untersuchung mit 103 Freizeitsportlern.

Barfußschuhe zeichnen sich durch eine dünne Zwischensohle aus. Der Absatz der Sohle ist geringer und somit auch die Dämpfung des Schuhs. Auch der Bereich zwischen Mittel- und Vorderfuß ist wesentlich flexibler als bei normalen Turnschuhen. Der Forscher Michael Ryan von der Griffith University in Southport und seine australischen und kanadischen Kollegen wollten wissen, wie sich die Barfußschuhe auf die Gelenke auswirken. 103 Männer und Frauen im Alter zwischen 19 und 50 Jahren zogen einen von drei Laufschuhtypen an.

Verletzungsquote bei gemäßigten Laufschuhen am höchsten

Die Sportler mit mindestens fünf Jahren Lauferfahrung wurden in drei Gruppen eingeteilt: Entweder trugen konventionelle Sportschuhe mit guter Dämpfung, leicht gedämpfte Barfußschuhe mit Einkerbungen in der Sohle oder komplett ungedämpfte Barfußschuhe, die an Handschuhe erinnern - jeder Zeh hat seine eigene "Kammer". Dann absolvierten die Läufer ein zwölfwöchiges Trainingsprogramm mit dem Ziel, am Ende der Untersuchung einen Zehn-Kilometer-Lauf zu absolvieren.

UMFRAGE
Wie oft treiben Sie Sport?

99 Läufer wurden in der Abschlussanalyse berücksichtigt. 23 von ihnen klagten unter laufbedingten Schmerzen und konnten die weiteren Trainingseinheiten nicht mehr bestreiten. Laut Studie war die Verletzungsquote bei den Normalschuhträgern mit insgesamt vier Verletzungen am niedrigsten. Mit zwölf Verletzungen war die Verletzungsquote bei den gemäßigten Barfußschuhen am höchsten.

In der Gruppe der extremen Barfußschuhläufer gab es sieben Verletzungen. Letztere berichteten allerdings häufiger über Schmerzen an Schienbein und Wade als die Läufer der beiden anderen Gruppen.

Wenig Dämpfung schlechter als keine

Beide Barfußschuhtypen zeigten ein erhöhtes Verletzungsrisiko, dennoch war das Risiko bei denn Schuhen mit leichter Dämpfung größer. Die Autoren vermuten, dass das an der dünnen Sohle liegt. Bei der teilweise noch vorhandenen Dämpfung könne sich die Laufdynamik trotz hoher Flexibilität nicht so gut anpassen.

Die Autoren raten, aufgrund des erhöhten Verletzungsrisikos, mit Barfußschuhen generell vorsichtig zu sein. Die Frage, ob sich das Verletzungsrisiko mit Hilfe eines entsprechenden Trainings und einer Eingewöhnungsphase an den Schuh senken lasse, konnte die Studie nicht beantworten.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018