• Home
  • Gesundheit
  • Fitness
  • Die richtigen Sportsnacks


Die richtigen Sportsnacks

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Wer trainiert, bis nichts mehr geht, verbraucht eine Menge Kohlenhydrate. Daher ist es wichtig, die Speicher im Körper gefüllt zu halten. Sportsnacks und Energieriegel sollen dafür sorgen – doch das funktioniert nur, wenn die Nährwerte stimmen.
1 von 7
Quelle: /Thinkstock by Getty-Images-bilder

Wer trainiert, bis nichts mehr geht, verbraucht eine Menge Kohlenhydrate. Daher ist es wichtig, die Speicher im Körper gefüllt zu halten. Sportsnacks und Energieriegel sollen dafür sorgen – doch das funktioniert nur, wenn die Nährwerte stimmen.

Sportsnacks und Energieriegel sollten möglichst wenig Fett, aber sehr viele schnell verwertbare Kohlenhydrate enthalten. Sie sorgen vor allem nach dem Training für den richtigen Ausgleich. Trockenfrüchte und Getreide sind eine gute Basis.
2 von 7
Quelle: /Thinkstock by Getty-Images-bilder

Sportsnacks und Energieriegel sollten möglichst wenig Fett, aber sehr viele schnell verwertbare Kohlenhydrate enthalten. Sie sorgen vor allem nach dem Training für den richtigen Ausgleich. Trockenfrüchte und Getreide sind eine gute Basis.

Schokoladenriegel sind zum Training nicht geeignet: Sie enthalten sehr viel Fett. Es liefert nutzlose Kalorien und bremst zudem die schnelle Verwertung der Kohlenhydrate.
3 von 7
Quelle: /Thinkstock by Getty-Images-bilder

Schokoladenriegel sind zum Training nicht geeignet: Sie enthalten sehr viel Fett. Es liefert nutzlose Kalorien und bremst zudem die schnelle Verwertung der Kohlenhydrate.

Der TV-bekannte Fitness Coach und Personal Trainer Jörn Giersberg empfiehlt, die Kohlenhydrat-Speicher des Körpers zwei Stunden vor dem Training mit Nudeln, Reis und Kartoffeln zu füllen. Energieriegel sind für ihn erst nach dem Training gut geeignet.
4 von 7
Quelle: (Dilly Photographer / Jörn Giersberg)

Der TV-bekannte Fitness Coach und Personal Trainer Jörn Giersberg empfiehlt, die Kohlenhydrat-Speicher des Körpers zwei Stunden vor dem Training mit Nudeln, Reis und Kartoffeln zu füllen. Energieriegel sind für ihn erst nach dem Training gut geeignet.

Eine Banane futerrn und ab in die Dusche: Sie eignet sich nach dem Training hervorragend als natĂĽrliche Alternative zum Energieriegel.
5 von 7
Quelle: /Thinkstock by Getty-Images-bilder

Eine Banane futerrn und ab in die Dusche: Sie eignet sich nach dem Training hervorragend als natĂĽrliche Alternative zum Energieriegel.

Wer 30 Minuten joggen geht, braucht unterwegs keine Energieriegel. Wer aber 20 Kilometer und mehr läuft, für den sind gute Sportsnacks ein sinnvoller Energielieferant für unterwegs.
6 von 7
Quelle: /Thinkstock by Getty-Images-bilder

Wer 30 Minuten joggen geht, braucht unterwegs keine Energieriegel. Wer aber 20 Kilometer und mehr läuft, für den sind gute Sportsnacks ein sinnvoller Energielieferant für unterwegs.

Pasta, Kartoffeln, Reis, Müsli und Brot sind hervorragende Kohlenhydrat-Quellen im Alltag. Wer sich davon ausgewogen ernährt, benötigt nur selten zusätzlich Energieriegel.
7 von 7
Quelle: /Thinkstock by Getty-Images-bilder

Pasta, Kartoffeln, Reis, Müsli und Brot sind hervorragende Kohlenhydrat-Quellen im Alltag. Wer sich davon ausgewogen ernährt, benötigt nur selten zusätzlich Energieriegel.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website