Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben >

Rauchen: Die Nikotinsucht beginnt auf der Zunge

Rauchen  

Rauchen: Die Sucht beginnt auf der Zunge

07.06.2019, 14:01 Uhr | dpa

Rauchen: Die Nikotinsucht beginnt auf der Zunge. Eine Frau zerbricht eine Zigarette: Rauchen gefährdet die Gesundheit. (Quelle: Getty Images/Tevarak)

Eine Frau zerbricht eine Zigarette: Rauchen gefährdet die Gesundheit. (Quelle: Tevarak/Getty Images)

Die Reize des Nikotins werden beim Rauchen nicht nur im Gehirn, sondern auch auf der Zunge aufgenommen. Portugiesische Wissenschaftler haben erstmals Nikotin-Rezeptoren im Mund und damit neue Möglichkeiten zur Bekämpfung der Tabaksucht entdeckt. Die Rezeptoren auf der Zunge spielten möglicherweise eine Schlüsselrolle bei der Nikotin- Abhängigkeit, schreiben die Forscher um Albino J. Oliveira-Maia von der Universität Porto in den "Proceedings" der US-Akademie der Wissenschaften.

Testen Sie sich Wie abhängig sind Sie von Zigaretten?
Schutz vor Krebs Elf Regeln für Ihre Gesundheit
Fotoserie Schockfotos auf Zigarettenschachteln in England
Rauchfrei bleiben? Gute Gründe fürs Aufhören

Neue "Angriffsfront" für Therapien

Dies bedeute, dass Medikamente zur Bekämpfung der Nikotinsucht entwickelt werden könnten, die sich lokal auf der Zunge anwenden ließen. Sie könnten größtenteils frei von den Nebenwirkungen der bisher üblichen Mittel sein. Bisher benutzte Medikamente hätten neben Nebenwirkungen wie etwa Depressionen auch geringe langfristige Erfolgsraten von etwa 20 Prozent. Die Entdeckung der Nikotin- Rezeptoren auf der Zunge eröffne eine "zweite Angriffsfront" für Therapien gegen das Rauchen.

Viele Raucher würden gerne aufhören

Die Zahl der Raucher in den Industriestaaten nehme nur langsam ab, in den Entwicklungsländern steige sie dagegen, betonen die Forscher. Dabei sei ein großer Teil der Raucher gewillt, den Tabakkonsum aufzugeben. Nach Angaben der Wissenschaftler sterben weltweit jährlich mehr als fünf Millionen Menschen infolge von Tabakkonsum.

Mehr zum Thema Gesundheit:
Anti-Rauch Pille Raus aus der Nikotinsucht
Anti-Rauch-Kampagne Krebshilfe will Schockbilder auf Kippenschachteln
Rauchstopp Wem das Aufhören am schwersten fällt

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Perfekt modischer Auftritt bei jedem Geschäftstermin
zum klassisch-coolen Blazer
Anzeige
Ihr Geschenk: Amazon Echo Show 5™
smart abstauben: bei kobold.vorwerk.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben

shopping-portal