Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben > Reisemedizin >

Informieren Sie sich, welche Impfungen Sie für Fernreisen brauchen

Informieren Sie sich, welche Impfungen Sie für Fernreisen brauchen

17.02.2012, 15:58 Uhr | me (CF)

Innerhalb Deutschlands ist der Besitz eines Impfpasses und der notwendige Impfschutz eine Selbstverständlichkeit. Dabei werden jedoch lediglich die Krankheiten bedacht, die auch hierzulande auftreten können. Wenn Sie sich auf Reisen begeben, können zusätzliche Impfungen bei Fernreisen erforderlich werden. Diese sind teilweise sogar Teil der Einreisebestimmungen.

Diese Impfungen bei Fernreisen sind unbedingt zu empfehlen

Zu den wichtigsten Impfungen bei Fernreisen gehören Impfungen gegen Typhus sowie gegen Hepatitis vom Typ B. Auch sollten Sie sichergehen, dass Ihr Impfschutz gegen Polio, Diphtherie und Tetanus bzw. Wundstarrkrampf noch aktuell ist und keiner Auffrischung bedarf. Auch Tollwut, Cholera und die Japanische Fernreisen geh Enzephalitis (JP) können durch Impfschutz wirksam vermieden werden.

Mit ausreichendem Impfschutz schützen Sie sich vor Krankheiten

Manche Krankheiten gelten zwar in Deutschland als ausgerottet, kommen in manchen Regionen Afrikas und Asiens jedoch weiterhin vor. Aus diesem Grund sollten Sie das Thema „Impfungen bei Fernreisen“ nicht auf die leichte Schulter nehmen und sich vor Antritt einer jeden Reise umfassend darüber informieren, welcher Impfschutz für welches Land erforderlich ist. Zudem sollten die Impfungen bei Fernreisen so früh wie möglich durchgeführt werden. Im Idealfall verfügen Sie bereits vier Wochen vor Antritt einer Fernreise über den gewünschten umfassenden Impfschutz. So stellen Sie sicher, dass Sie nicht eine tückische Krankheit als unfreiwilliges "Urlaubsmitbringsel" mit nach Hause tragen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal