Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben >

Zigaretten: Großbritannien erzwingt Schockverpackung für Zigaretten

...

Zigaretten  

Großbritannien erzwingt Schockverpackung für Zigaretten

06.03.2013, 12:53 Uhr | fdi, Spiegel Online

Zigaretten: Großbritannien erzwingt Schockverpackung für Zigaretten. Rauchen: Schockkampagne in Großbritannien. (Quelle: dpa)

Bilder wie diese auf Zigarettenpackungen sollen die Bürger Großbritanniens vom Rauchen abhalten. (Quelle: dpa)

Großbritannien will die weltweit härtesten Auflagen gegen Tabakwerbung übernehmen: Wie in Australien bereits Gesetz, sollen Zigaretten im Königreich künftig nur noch in olivfarbenen Einheitsschachteln verkauft werden - mit Markennamen im Miniformat und riesigen Schreckensbildern.

Großbritannien will Beispiel Australiens folgen

London - Großbritannien gehört traditionell zu den Befürwortern härterer Gesetze im Kampf gegen das Rauchen - nun plant das Land offenbar, dem Beispiel Australiens zu folgen und die Markenwerbung für Zigaretten drastisch zu beschränken. Die schärferen Gesetze sollen von Queen Elizabeth II. bereits bei der Parlamentseröffnung im Mai angekündigt werden, berichtet der "Guardian" unter Berufung auf einen Insider in der Londoner Regierung.

Setzt die britische Regierung die australischen Gesetze tatsächlich eins zu eins um, drohen der Tabakindustrie massive Einschnitte:

  • Glimmstängel dürften künftig nur noch in olivgrünen Einheitsschachteln verkauft werden.
  • Markennamen sind auf den Packungen nur noch in einheitlicher und sehr kleiner Schrift erlaubt.
  • Umso größer müssen Horrorfotos zu den gesundheitlichen Gefahren des Rauchens aufgedruckt werden.
  • Zudem soll Rauchen in Autos verboten werden, wenn unter 16-Jährige mitfahren.

Queen soll im Mai das Regierungsprogramm vorstellen

Die Regierung ist laut dem Bericht zur Überzeugung gekommen, dass die starke Markenpflege der Tabakkonzerne ein Schlüsselfaktor dafür ist, dass junge Menschen mit dem Rauchen beginnen. Premierminister David Cameron hatte in der vergangenen Woche über eine Übernahme der australischen Regelungen spekuliert, ohne allerdings einen Zeitpunkt dafür zu nennen. Nun könnte die Queen den endgültigen Termin bekanntgeben, wenn sie bei der Parlamentseröffnung im Mai das Regierungsprogramm vorstellt.

Niedrigere Lebenserwartung als in anderen EU-Ländern

Hauptgrund für die Entschlossenheit der britischen Regierung ist dem Bericht zufolge offenbar das Ergebnis einer Studie des medizinischen Fachmagazins "Lancet". Demnach ist Großbritannien in den vergangenen zwei Jahrzehnten im Vergleich zum Rest der EU, aber auch Ländern wie Norwegen, Kanada, Australien und den USA zurückgefallen, was Lebenserwartung und öffentliche Gesundheit betrifft. Maßgeblich verantwortlich dafür seien Ess- und Trinkgewohnheiten der Briten sowie der hohe Drogenkonsum.

Bereits jetzt schärfere Gesetze als in Deutschland

Bereits jetzt gelten in Großbritannien schärfere Gesetze gegen das Rauchen als etwa in der Bundesrepublik. Zigarettenwerbung ist ohne jede Ausnahme verboten, zudem dürfen seit vergangenem April Tabakprodukte nicht mehr offen in Supermärkten ausliegen. Ab April 2015 werden sie auch in allen anderen Läden nur noch unter der Theke erhältlich sein.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018